Nintendos Switch Lite kommt in drei Farben

© APA - Austria Presse Agentur

Games

Nintendos Switch Lite ebenfalls von Joy-Con-Drift betroffen

Seit Juli läuft gegen Nintendo eine Sammelklage, in der sich das Unternehmen wegen seiner fehlerhaften Joy-Con-Controller verantworten muss. Der sogenannte Joy-Con-Drift verursacht eine permanente Bewegungserkennung in eine bestimmte Richtung, auch wenn der Controller nicht berührt wird. Nun soll dieser Fehler auch bei der Switch Lite auftreten. Deshalb wurde sie nun zur Sammelklage hinzugefügt. 

Drift nach 20 Stunden Spielzeit

Die neue Konsole, die nur als Handheld konzipiert ist, hat keine abnehmbaren Controller, wie die Switch. Sie sind fest verbaut was bedeuten könnte, betroffene Konsolen müssten vollständig repariert oder ausgetauscht werden. Im Beschwerdeschreiben klagen Nutzer bereits nach 20 Stunden Spielzeit über den Fehler.

Laut einem internen Memo vom Juli bot Nintendo für betroffenen Geräte einen kostenlosen Reparaturservice an. In Bezug auf betroffene Switch Lite Konsolen hat Nintendo bisher noch kein Statement abgegeben. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare