Produkte
03/28/2019

1,5 Millionen Kreditkarten-Kunden müssen auf Apple Pay warten

Kunden der Bank Austria werden ihre Visa oder Mastercard erst mit Verzögerung für Apple Pay verwenden können.

Während mittlerweile praktisch alle österreichischen Banken bestätigt haben, dass Apple Pay im Laufe des Jahres startet, müssen zumindest 1,5 Millionen Kreditkartenkunden noch länger warten. Denn wie der Kreditkarten-Aussteller Card Complete auf Facebook, aber auch nach Rückfrage der futurezone bestätigte, ist der Start des Apple-Bezahlservices erst für 2020 angedacht.

Kreditkarten von Card Complete

Betroffen sind vor allem Kunden der Bank Austria, die ihre Visa- und Mastercard-Kreditkarten über die in ihrem Teilbesitz befindliche Card Complete ausstellen lässt. Das bedeutet, dass Bank-Austria-Kunden Apple Pay zum Start zunächst nur über die eigene Bankomatkarte nutzen können. Inwiefern auch die anderen großen Banken Apple Pay nur für Debit- und nicht für Kreditkarten freischalten ist unbekannt.

Kreditkarten bei Erste und Sparkassen

Erste Bank und Sparkassen, die den Apple-Service in Kürze starten werden, haben allerdings bereits angekündigt, dass sämtliche bankeigenen Karten im iPhone hinterlegt werden können. Die Bankengruppe ist insofern in einer komfortableren Position, da sie neben der Debitkarte auch die Master- und Visakarten selber ausstellen darf.