FILE PHOTO: The Amazon Echo, a voice-controlled virtual assistant, is seen at its product launch for Britain and Germany in London, Britain

© REUTERS / Peter Hobson

Produkte

Amazon-Geräte teilen WLAN ungefragt mit Nachbarn

Wer ein Amazon-Gerät wie Alexa, Echo oder Ring verwendet, wird ab 8. Juni Teil eines Experiments. Wie Amazon mitteilte, reservieren die Geräte einen Teil des eigenen WLAN für Nachbar*innen, wenn diese gerade keinen Zugang zum Internet oder eine schlechte Verbindung haben. Im selben Atemzug kann man dann auch selber die Internetverbindung der Nachbarschaft nutzen, ohne extra fragen zu müssen.

500 Megabyte über Amazon Sidewalk nutzen

Der neue Dienst, der Amazon Sidewalk heißt, soll ersten Berichten zufolge zunächst nur in den USA verfügbar sein. Für Kritik sorgt dort aber, dass man sich offenbar extra von der Funktion abmelden muss (Opt-out) und das Ganze etwa nicht auf freiwilliger Opt-in-Basis gestartet wird. Wer also nichts tut, teilt sein Internet künftig automatisch mit der Nachbarschaft.

Amazon zufolge soll die Verbindung verschlüsselt und sicher sein und keine Rückschlüsse auf das Surfverhalten des teilenden Haushalts liefern. Unter Sicherheitsexpert*innen wird das Experiment dennoch kritisch beäugt. Die Datengeschwindigkeit ist laut dem Online-Händler auf 80kbps begrenzt. Immerhin 500 Megabyte Datenvolumen dürfen aber abgezweigt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare