© REUTERS/ALY SONG

Produkte

Die 10 besten Smartphones unter 400 Euro

Gute Smartphones zu finden, die nicht allzu viel kosten, kann zur Herausforderung werden. Denn während im obersten Preissegment die Auswahl schon etwas eingeschränkt ist, sind im unteren und mittleren Preisbereich unzählige Handys vertreten.

Um die Auswahl zu erleichtern, haben wir für euch die besten Smartphones herausgesucht, die aktuell weniger als 400 Euro kosten. Wer weniger als 300 Euro ausgeben will, kann sich hier umsehen und wer etwas mehr ausgeben will, kann sich hier umsehen.

Wie wir die Liste erstellt haben

Wir haben uns nicht nach den Preisempfehlungen der Hersteller gerichtet, sondern nach den aktuellen Handelspreisen auf Online-Preisvergleichsportalen.

Die angegeben Preise können also von Tag zu Tag leicht variieren und deshalb nach Erscheinen dieses Artikels auch leicht die 400-Euro-Marke übersteigen.

Die Reihenfolge der Smartphones ist alphabetisch geordnet.

Huawei P40

Das Standardmodell der aktuellen P-Serie von Huawei kann mit Formfaktor und ausreichend Leistung überzeugen. Wie man es von Huawei gewohnt ist, kommt auch das P40 mit einer hervorragenden Kamera.

Der große Haken an den aktuellen Huawei-Geräten ist das Fehlen der Google-Dienste. Wer sich für das P40 entscheidet, sollte sich dem bewusst sein und sich fragen, ob man gänzlich auf die Google-Apps, wie Play Store, Maps oder Gmail verzichten kann.

Das Huawei P40 ist aktuell zu einem Preis ab 399 Euro verfügbar.

Huawei P40

LG Velvet 4G

Im futurezone-Test konnte die 5G-Variante des LG Velvet vor allem mit seinem angenehmen Formfaktor überzeugen. Das 4G-Modell des Velvet kommt mit demselben Design und unterscheidet sich nur in wenigen Details von der 5G-Variante.

Das Velvet kommt mit einem 6,8 Zoll großen OLED-Screen, wird von einem Snapdragon 845 angetrieben und verfügt über 6 GB RAM sowie 128 GB Speicherplatz. Eine microSD-Karte kann verwendet werden und auch ein Kopfhöreranschluss ist vorhanden.

Angeboten wird das LG Velvet 4G derzeit zu Preisen ab 399 Euro

LG Velvet 4G

OnePlus Nord

"Eine Klasse für sich", haben wir den futurezone-Test des OnePlus Nord getitelt. 6 Jahre nachdem OnePlus das erste Smartphone auf den Markt gebracht hat, hat das Unternehmen mit dem Nord wieder einen richtigen Flagship-Killer am Start.

Das OnePlus Nord ist 5G-fähig, kommt mit einem 6,44 Zoll großen 90 Hz AMOLED-Screen und wird von einem Snapdragon 765G angetrieben. Kameraqualität, Akku und Leistung konnten im futurezone-Test weitgehend überzeugen.

Derzeit ist das OnePlus Nord ab 399 Euro erhältlich.

Wem das zu viel ist, sollte sich auch das abgespecktere OnePlus Nord N10 ansehen. Jenes ist auch 5G-fähig und hat aber lediglich einen LC-Display und einen schwächeren Prozessor. Dafür kostet das OnePlus Nord N10 aber auch nur rund 315 Euro. 

OnePlus Nord

Oppo Reno 4Z 5G

Der in Österreich eher unbekannte Hersteller Oppo hat mit dem Reno 4Z 5G ein preiswertes Gerät im Portfolio, welches erst im September präsentiert wurde.

Das Reno 4Z 5G ist mit einem 6,57 Zoll großen LC-Bildschirm ausgestattet, der eine Refresh-Rate von 120 Hz hat. Angetrieben wird das Gerät von einem Dimensity 800 Chip von MediaTek. Die Kamera besteht aus 4 Linsen und löst mit maximal 48 MP auf.

Zu haben ist das Oppo Reno 4Z 5G ab 310 Euro.

Oppo Reno 4Z 5G

Realme X3 SuperZoom

Der noch junge Smartphone-Hersteller hat in den vergangenen Monaten mit einem hohen Preis-Leistungs-Verhältnis von sich Reden gemacht. In futurezone-Tests haben beispielsweise das Realme 7 Pro und der Vorgänger Realme 6 einen guten Eindruck hinterlassen.

Das Realme X3 SuperZoom setzt - wie der Name bereits verrät - auf einen 5-fachen optischen Zoom, was in dieser Preisklasse eine Seltenheit ist. Ansonsten ist das Gerät mit einem 6,6 Zoll großen 120 Hz LCD ausgestattet und wird von einem leistungsstarken Snapdragon 855+ angetrieben.

Auf Preisvergleichsportalen wird das Realme X3 SuperZoom ab 344 Euro angeboten.

Realme X3 SuperZoom

Samsung Galaxy A71

Im Preisbereich unter 400 Euro sind zahlreiche Samsung-Smartphones zu finden. Teilweise stammen die Geräte jedoch aus dem Vorjahr oder sind sogar noch älter. Ein preiswertes Samsung-Phone wäre das Galaxy A71.

Ausgestattet ist es mit einem 6,7 Zoll AMOLED Screen, wird von einem Snapdragon 730 angetrieben und verfügt über 6 GB RAM sowie 128 GB Speicherplatz. Eine microSD-Karte kann verwendet werden und auch ein Kopfhöreranschluss ist vorhanden.

Zu haben ist das Samsung Galaxy A71 für rund 321 Euro.

Als Alternative zum Galaxy A71 bietet sich das Galaxy M51 an. Es unterscheidet sich nur in Details vom Galaxy A71, hat aber mit 7.000 mAh einen wesentlich größeren Akku. Damit einher geht allerdings auch ein höheres Gewicht von 213 Gramm.

Derzeit wird das Samsung Galaxy M51 ab einem Preis von 348 Euro verkauft.

Samsung Galaxy A71

Sony Xperia 10 II

Für all jene, die ein kleineres Handy bevorzugen, bietet sich da Xperia 10 II von Sony an. Mit 6 Zoll hat es einen vergleichsweise kleinen Screen. Allerdings gibt es gegenüber der Konkurrenz einige Einbußen.

Beim Display setzt Sony auf die OLED-Technologie, hat einen Snapdragon 665 verbaut und bietet 4 RAM und 128 GB Speicherplatz. Die Triple-Kamera löst mit 12 MP auf und der Akku hat eine Kapazität von 3.600 mAh.

Auf Preisvergleichsportalen wird das Sony Xperia 10 II ab 349 Euro angeboten.

Sony Xperia 10 II

Xiaomi Mi 10T Lite

Das Mi 10T Lite von Xiaomi ist mit einem 120 Hz LCD-Bildschirm ausgestattet, der 6,67 Zoll misst. Das Gewicht von 214 Gramm ist recht hoch, dafür hat auch der Akku mit 4.820 mAh eine recht hohe Kapazität.

Angetrieben wird das Handy von einem Snapdragon 750G, womit es auch 5G-fähig ist. Die Triple-Kamera löst mit 64 MP auf, ein Kopfhöreranschluss ist vorhanden, ebenso kann eine microSD-Karte genutzt werden.

Aktuell wird das Xiaomi Mi 10T Lite zu einem Preis rund um 300 Euro verkauft.

Xiaomi Mi 10T Lite

Xiaomi Mi Note 10 Lite

Das Display des Mi Note 10 Lite von Xiaomi hat zwar keine erhöhte Refresh-Rate, dafür aber einen 6,47 Zoll großen AMOLED-Screen. Eingefasst wird es von einem Alumium-Rahmen, der in diesem Preisbereich keine Selbstverständlichkeit ist.

Die Vierfach-Kamera löst mit maximal 64 MP auf, angetrieben wird das Handy von einem Snapdragon 730G. 5G-fähig ist das Mi Note 10 Lite nicht. Dafür hat es mit 5.260 mAh einen recht großen Akku.

Das Xiaomi Mi Note 10 wird aktuell sogar etwas unter 300 Euro verkauft.

Xiaomi Mi Note 10 Lite

ZTE Axon 20

Das Axon 20 von ZTE ist das weltweit erste Smartphone, dessen Selfie-Kamera unsichtbar unterhalb des Displays liegt. Das bedeutet, dass der Screen nicht von einem Notch oder einem Kameraloch beeinträchtigt ist.

Das Axon 20 ist in der 4G-Variante mit einem 6,92 Zoll großen OLED-Display ausgestattet und wird von einem Unisoc-Chip angetrieben. Die Hauptkamera löst mit 64 MP aus, ein Slot für eine microSD-Karte ist vorhanden, ein Kopfhöreranschluss nicht.

Das ZTE Axon 20 4G wird aktuell ab 349 Euro angeboten.

ZTE Axon 20

WARUM WIR PARTNERLINKS EINSETZEN

Unsere Artikel entstehen in redaktioneller Unabhängigkeit. Die futurezone kann aber eine Provision erhalten, wenn ihr über einen der verlinkten Shops etwas kauft. Was das bedeutet, erfahrt ihr hier.

Kommentare