© pexels

Produkte

Die 10 besten Smartphones unter 300 Euro

Geht es um die Anschaffung eines neuen Smartphones, starten viele indem sie sich ein Preislimit setzen und schauen, was für den Geldbetrag zu haben ist. In diesem Artikel haben wir das Preislimit bei 300 Euro angesetzt und aktuelle Smartphones die weniger als 300 Euro kosten zusammengesucht.

Wie wir die Liste erstellt haben

Wir haben uns nicht nach den Preisempfehlungen der Hersteller gerichtet, sondern nach den aktuellen Handelspreisen auf Online-Preisvergleichsportalen. Die angegeben Preise können also von Tag zu Tag leicht variieren. Die Reihenfolge der Smartphones ist alphabetisch geordnet.

Apple iPhone 6s

Das iPhone 6s ist nicht gerade das neueste Gerät. Es wurde bereits im September 2015 vorgestellt, hat aber erst kürzlich noch das aktuelle Betriebssystem iOS 14 erhalten, womit das iPhone 6s Software-mäßig noch immer auf dem neuesten Stand ist.

Für all jene, die ein kleineres Smartphone bevorzugen, könnte das iPhone 6s mit seinem 4,7 Zoll kleinen Display in Frage kommen. Der Rand um den Bildschirm herum ist jedoch deutlich breiter als bei neueren Handys. Insofern sollte man eher die Maße (138,3 x 67,1 x 7,1 mm) als die Display-Diagonale für einen Vergleich heranziehen.

Die 32-GB-Version des iPhone 6s wird von mehreren Händlern zu einem Preis von unter 300 Euro angeboten. Beim günstigsten Angebot bezahlt man derzeit 244 Euro für das Apple-Handy.

Huawei Nova 5T

Das Nova 5T ist eines der letzten Huawei-Smartphones, das noch mit den gewohnten Google-Apps ausgestattet ist. Das bedeutet auch, dass es nicht das allerneueste Gerät des chinesischen Herstellers ist.

Das Nova 5T wurde bereits vor einem Jahr auf den Markt gebracht, läuft aber unter Android 10. Es kommt mit einer vierfachen Kamera, die im futurezone-Kurztest weitgehend überzeugen konnte. Außerdem ist das Nova 5T mit einem 6,26 Zoll großen LC-Display ausgestattet und hat einen 3.750-mAh-Akku.

Auf Preisvergleichsportalen ist das Huawei Nova 5T mit 128 GB ab 249 Euro zu haben.

Motorola Moto G 5G Plus

5G und günstig. Das sind bislang meist zwei Aspekte, die sich schwer miteinander vereinbaren lassen. Das Moto G 5G Plus von Motorola schafft diesen Spagat allerdings.

Wie die Bezeichnung bereits verrät, das das Smartphone 5G-fähig. Außerdem kommt es mit einem 6,7 Zoll LC-Display und einer Refresh-Rate von 90 Hz. Die Quad-Kamera setzt sich zusammen aus 48 MP Hauptkamera, 8 MP Weitwinkelobjektiv, 5 MP Makrolinse und 2 MP Tiefensensor.

Die Selfie-Kamera setzt sich aus zwei Linsen zusammen: 16 und 8 MP. Der Akku hat eine vergleichsweise hohe Kapazität von 5.000 mAh und lässt sich mit 20 Watt laden.

Angeboten wird das Motorola Moto G 5G Plus mit 64 GB Speicherplatz ab einem Preis von 279 Euro.

Motorola Moto G9 Plus

Ein weiteres Motorola-Smartphone, das für weniger als 300 Euro zu haben ist, ist das Moto G9 Plus. Es zeichnet sich ebenso durch eine Quad-Kamera (64 Hauptkamera, 8 MP für Weitwinkel, 2 MP für Makro und 2 MP Tiefensensor) und einen 6,81 Zoll großen LCD-Bildschirm aus.

Der Akku hat ebenso eine Kapazität von 5.000 mAh und kann sogar mit 30 Watt geladen werden. Ein weiterer Pluspunkt für Motorola-Smartphones ist das saubere Betriebssystem, das sehr nahe an Stock-Android herankommt.

Zu haben ist das Moto G9 Plus von Motorola mit 128 GB Speicherplatz ab einem Preis von 249 Euro.

Realme 7 Pro

Im erst kürzlich erschienen futurezone-Test ist das Realme 7 Pro mit seinem hohen Preis-Leistungs-Verhältnis gut weggekommen. Vor allem die 64-MP-Hauptkamera hat einen guten Eindruck hinterlassen. Daneben verfügt das Realme-Handy noch über eine 8 MP Weitwinkelkamera, ein 2 MP Makroobjektiv und einen 2 MP Tiefensensor.

Das AMOLED-Display hat eine Diagonale von 6,4 Zoll und der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh. Ein weiteres Highlight des Realme 7 Pro ist die maximale Ladeleistung von 65 Watt. Damit kann das Handy von 0 auf 21 Prozent in nur 5 Minuten geladen werden.

Angeboten wird das Realme 7 Pro mit 128 GB Speicherplatz ab einem Preis von 299 Euro.

Samsung Galaxy M31s

Wer auf der Suche nach Handys unter 300 Euro ist, wird vermutlich über einige Geräte von Samsung stolpern. Empfehlenswert dabei ist unter anderem das Galaxy M31s. Es kommt mit einem 6,5 Zoll großen AMOLED Screen und einer Vierfach-Kamera: 64 MP Hauptkamera, 12 MP Weitwinkel und jeweils 5 MP für Makro und Tiefensensor.

Der Akku ist mit einer Kapazität von 6.000 mAh riesig und lässt sich mit 25 Watt aufladen. Ein Kopfhöreranschluss und ein eigener Einschub für eine microSD-Karte ist ebenso mit von der Partie.

Auf Preisvergleichsplattformen ist das Samsung Galaxy M31s mit 128 GB ab einem Preis von 299 Euro zu finden.

Samsung Galaxy A51

Ein weiteres Samsung-Smartphone in diesem Preissegment ist das Galaxy A51. Die Unterschiede zum Galaxy M31s sind marginal. Beispielsweise löst die Hauptkamera nicht mit 64 MP, sondern mit 48 MP auf - der Rest des Kamera-Setups ist gleich.

Beim Galaxy A51 hat der Akku eine Kapazität von 4.000 mAh, die Ladeleistung beträgt 15 Watt. Das AMOLED-Display hat eine Diagonale von 6,5 Zoll.

Angeboten wird das Samsung Galaxy A51 mit 64 GB ab einem Preis von 245 Euro.

Xiaomi Mi Note 10 Lite

Das Xiaomi-Handy ist mit einem 6,47 Zoll großen AMOLED-Bildschirm ausgestattet und verfügt über 4 Kameras auf der Rückseite: 64 MP Hauptkamera, 8 MP für Weitwinkelaufnahme, 2 MP Makroobjektiv und einen 5 MP Tiefensensor.

Außerdem hat der Akku eine Kapazität von 5.260 mAh. Dieser kann mit maximal 30 Watt geladen werden. Kopfhöreranschluss ist vorhanden, ein microSD-Karten-Slot hingegen nicht.

Zu haben ist das Mi Note 10 Lite von Xiaomi mit 64 GB Speicherplatz ab 279 Euro.

Xiaomi Mi 10T Lite

Das Mi 10T Lite von Xiaomi ist auch eines der wenigen Smartphones, die weniger als 300 Euro kosten und gleichzeitig 5G-fähig sind. Es kommt außerdem mit einem 6,67 Zoll großen LC-Display, das eine Refresh-Rate von 120 Hz aufweist.

Die Quad-Kamera setzt sich aus 64 MP Hauptkamera, 8 MP Weitwinkelobjektiv, 2 MP Makrolinse und 2 MP Tiefensensor zusammen. Der Akku hat eine Kapazität von 4.820 mAh und kann mit 33 Watt geladen werden.

Auf Preisvergleichsportalen ist das Mi 10T Lite von Xiaomi mit 64 GB Speicherplatz ab einem Preis von 289 Euro zu finden.

ZTE Axon 11

Das Axon 11 von ZTE ist mit einem 6,47 Zoll großen AMOLED-Screen ausgestattet. Im futurezone-Test hat sich gezeigt, dass das Smartphone durch seinen angenehmen Formfaktor bestechen konnte.

Die Vierfach-Kamera besteht aus 48 MP Hauptkamera, 8 MP Weitwinkelobjektiv, 2 MP Makrolinse und 2 MP Tiefensensor. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh. Kopfhöreranschluss gibt es keinen, dafür kann ein SIM-Slot für eine microSD-Karte verwendet werden.

Das ZTE Axon 11 mit 128 GB Speicherplatz gibt es bereits ab 296 Euro. Die 5G-fähige Version ist um rund 200 Euro teurer.

WARUM WIR PARTNERLINKS EINSETZEN

Unsere Artikel entstehen in redaktioneller Unabhängigkeit. Die futurezone kann aber eine Provision erhalten, wenn ihr über einen der verlinkten Shops etwas kauft. Was das bedeutet, erfahrt ihr hier.

Kommentare