DS Aero Sport Lounge

© DS Automobiles

Produkte
02/29/2020

DS stellt elektrischen Luxus-SUV mit Formel-E-Technologie vor

Der französische Autohersteller DS Automobiles hat mit dem DS Aero Sport Lounge sein Konzept für die E-SUV-Zukunft präsentiert.

Von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden. 650 Kilometer Reichweite (WLTP) mit einem 110 kWh-Akku. Und ein futuristisches Cockpit, bei dem sich das riesige Armaturenbrett mit Gesten steuern und Fahrinformationen direkt auf der Windschutzscheibe anzeigen lassen. So stellt sich die französische Premium-Marke DS Automobiles die eigene Elektro-SUV-Zukunft vor.

DS Aero Sport Lounge

Umgesetzt wurde die Vision im Konzept-Auto DS Aero Sport Lounge, das auf dem Genfer Autosalon präsentiert werden hätte sollen. Da dieser dem Coronovirus zum Opfer fällt, müssen Autofans vorerst mit Fotos und einem kurzen Video vorlieb nehmen. DS zufolge wurde der 500-kW-Elektromotor, der 670 PS auf die Reihe bringt, in enger Kooperation mit dem Formel-E-Entwicklerteam von DS Techeetah.

Während die Außenhülle mit aerodynamischem Design und futuristischen Leuchtpaneelen aufwartet, die auch in Serienmodellen verbaut werden sollen, verspricht das Innere des Autos neben luxuriösen, aber auch ausgefallenen Materialen - die Rückenlehnen der Sitze sind mit Einlegearbeiten aus Stroh veredelt - viel Technologie. Befehle bzw. die Steuerung der Armaturenanzeige können mit der Hand erteilt werden.

Aber auch außen spielen Displays eine Rolle. So ist der Kühlergrill als Bildschirm konzipiert, der das Monogramm bzw. den Markennamen leuchten lassen. Hinter der Scheibe aus Verbundmaterial lesen Sensoren die Straßenverhältnisse aus und versorgen den Computer mit Terabyte an Informationen, wie DS mitteilt.

Augmented Reality und künstliche Intelligenz

Neben Augmented Reality, also der direkten Integration von Fahrinformationen wie etwa Navigationsanzeigen in der Windschutzscheibe, soll eigene künstliche Intelligenz namens IRIS für eine zuverlässige Sprachsteuerung sorgen. Wann der DS Aero Sport Lounge real begutachtet werden kann, ist angesichts der Absage der Genfer Automesse unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.