CHINA-US-IT-APPLE

© APA/AFP/STR / STR

Produkte

iPhone 13 und mehr: Was Apple am Dienstag präsentieren wird

"California Streaming" lautet der Titel des diesjährigen iPhone-Events, das am morgigen Dienstag über die Bühne geht. Der Titel, der an den bekannten 1960er-Song von "The Mamas & the Papas" angelehnt ist, ist eher ein Hinweis auf das rein virtuelle Event. Großartige Neuerungen für Apples Streaming-Services werden nicht erwartet.

Neben dem Launch des diesjährigen iPhone-Lineups werden jedoch einige andere Produktneuheiten erwartet, beispielsweise neue AirPods-Kopfhörer, eine neue Apple Watch und möglicherweise auch ein neues iPad Mini und neue MacBooks.

iPhone-Leak aus dem Frühjahr

Bei den iPhones sollen sich die Neuerungen hauptsächlich auf das Display, die Kamera und Telefonfunktionen konzentrieren. Stimmen die vorab durchgesickerten Gerüchte, wird das iPhone 13 in 4 verschiedenen Versionen auf den Markt kommen:

  • iPhone 13
  • iPhone 13 Mini
  • iPhone 13 Pro
  • iPhone 13 Pro Max

iPhone 13: Neuerungen beim Display

Die Maße der Apple-Smartphones sollen dabei unverändert bleiben: Demnach werden das iPhone 13 und das iPhone 13 Pro eine Display-Diagonale von 6,1 Zoll haben, das iPhone 13 Mini 5,4 Zoll und das iPhone 13 Pro Max 6,7 Zoll.

Die OLED-Displays der beiden Pro-Modelle sollen erstmals mit einer erhöhten Refresh-Rate von 120 Hz ausgestattet sein. Es wird allerdings erwartet, dass die Nicht-Pro-Modelle mit einem LCD-Screen und 60 Hz kommen werden.

Auch von einem Always-On-Mode ist in den Gerüchten häufig die Rede. Ob diese Funktion auch für die LCD-Bildschirme der Standard-Modelle verfügbar sein wird, ist fraglich.

iPhone 13: Neue Kamerafunktionen

Im Vergleich zum Vorjahresmodell soll das Kameramodul auf der Rückseite bei den Pro-Modellen deutlich größer ausfallen. Das deutet auf eine besser Fotoqualität hin - vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen. Außerdem sollen nun alle 4 iPhone-Modelle mit einem LiDAR ausgestattet sein.

Verbessert wurde angeblich auch die Video-Funktion. Diese soll beim iPhone 13 nun auch über einen Porträt-Videomodus verfügen. Ob auch die Standard-Modelle dieses Feature erhalten werden, ist unklar.

Neuerungen bei Akku, Chipset und Telefon

Die Ladeleistung der kommenden iPhones soll etwas höher ausfallen. Konnte das iPhone 12 noch mit maximal 20 Watt geladen werden, soll sich das iPhone 13 mit maximal 25 Watt aufladen lassen. Auch beim kabellosen Laden soll die Ladeleistung gesteigert worden sein.

Über die Speicherausstattung der iPhone-13-Modelle gibt es widersprüchliche Gerüchte. Manche behaupten, dass sich Apple endlich von den 64 GB verabschieden wird. Demnach sollen 128 GB die neue Untergrenze für den Speicher sein. Gleichzeitig ist die Rede von einem Modell mit 1 TB Speicher.

Dem widersprechen allerdings andere Leaks, wonach Apple bei den 64 GB für die kleinstmögliche Speicherausstattung bleiben wird. Das diesjährige iPhone-Lineup soll jedenfalls mit dem neuesten Apple-Chip A15 ausgestattet sein.

Je nach Markt sollen die neuen iPhones auch über eine Satellitentelefonfunktion verfügen. Diese soll in erster Linie für Notrufe gedacht sein und abhängig von den jeweiligen Regionen sein.

Leak: Apple Watch Series 7

Apple Watch 7 im neuen Design

Es wird erwartet, dass Apple am morgigen Dienstag auch eine neue Version seiner Apple Watch vorstellen wird. Gerüchten zufolge soll die Apple Watch Series 7 in einem überarbeiteten Design erscheinen.

Demnach soll der neue Look der Uhr an das Design des iPhone 12 und iPad Pro erinnern und über ein kantigeres Gehäuse verfügen. Gleichzeitig sollen die Ränder um das Display herum deutlich schmäler ausfallen

Großartige neue Funktionen sollte man sich von der Apple Watch Series 7 nicht erwarten. Größte Neuerung soll eine deutlich gesteigerte Akkulaufzeit sein.

Apple AirPods 3

Neben den neuen iPhone-Modellen und der neuen Apple Watch soll das Technologieunternehmen aus Cupertino auch neue AirPods-Kopfhörer vorstellen. Erwartet werden die AirPods 3, deren Design an die AirPods Pro erinnern soll.

Angeblich kommen die AirPods 3 aber ohne aktiver Geräuschunterdrückung, sodass sie sich deutlich vom Pro-Modell abheben. Offenbar sollen die AirPods 3 die AirPods 2 nicht ersetzen, sodass diese auch weiterhin im Apple-Store zu haben sein werden.

Leak: Apple AirPods 3

Apple MacBook und iPad Mini

Ein neues iPad Mini wird schon länger erwartet. Ob es auch beim morgigen iPhone-Event präsentiert wird, ist fraglich. Es ist eher davon auszugehen, dass Apple dafür ein eigenes Event plant, weil die Neuerungen beim iPad Mini sonst unterzugehen drohen.

Selbiges gilt für neue MacBooks. Noch dieses Jahr werden neue MacBooks mit neuer Display-Technologie und einem überarbeiteten M1-Chip erwartet. Allerdings sollen diese Geräte erst im Oktober oder November vorgestellt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Stimmen die Gerüchte, werden die Preise der diesjährigen iPhones erheblich teurer ausfallen als jene aus dem Vorjahr. Zurückgeführt wird dies unter anderem auf die globale Chip-Knappheit. Wie viel die einzelnen iPhone-13-Modelle auf den jeweiligen Märkten kosten werden, wird sich erst nach der Präsentation zeigen.

Ebenso unklar ist, wie hoch die Preise für die Apple Watch Series 7 und der neuen AirPods 3 Kopfhörer ausfallen werden. Mit einen Marktstart ist jedenfalls in den nächsten Wochen zu rechnen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare