© Xiaomi

Produkte

Xiaomi präsentiert neues Spitzengerät zum Kampfpreis

Nur einen Tag nachdem Apple seine iPhone 13 präsentiert hat, legt Xiaomi nach und stellt gleich eine Reihe von neuen Produkten vor. Neben dem neuen Spitzengerät 11T Pro wurden noch 2 weitere Smartphones, ein Mesh-Router, das Pad 5 Tablet, das Mi Band 6 mit NFC sowie ein kleiner Beamer vorgestellt.

Das Xiaomi 11T Pro sorgt vor allem mit seiner extrem hohen Ladeleistung, hochwertiger Ausstattung und einem vergleichsweisen besonders günstigen Preis für Aufsehen.

Xiaomi 11T Pro

Das neue Spitzengerät von Xiaomi kommt mit einem 6,67 Zoll große AMOLED-Screen, der über eine adaptive Refresh-Rate von 120 Hz und einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixel verfügt. Die maximale Helligkeit beträgt 1.000 nits (peak). Geschützt wird der Screen von Corning Gorilla Glass Victus.

Die Hauptkamera löst mit 108 MP (f/1,8) aus. Darüber hinaus kommt das 11T Pro mit einer 8-MP-Weitwinkelkamera und einer 5-MP-Makrolinse. Videos sind mit maximal 8K bei 30 fps möglich.

Besonders die Foto- und Videofunktionen wurde bei der Präsentation in den Mittelpunkt gestellt. Demnach soll vor allem der Nachtmodus verbessert worden sein. Allerdings lässt das Kamera-Setup eine optische Bildstabilisierung vermissen.

Aufladen mit 120 Watt

Der Akku mit einer Kapazität von 5.000 mAh lässt sich mit einer Ladeleistung von 120 Watt aufladen. Damit verspricht Xiaomi eine Vollladung in nur 17 Minuten.

Gleichzeitig weist der Hersteller darauf hin, dass der Akku durch die hohe Ladeleistung nicht beschädigt werde. Kabelloses Laden wird vom 11T Pro nicht unterstützt.

Angetrieben wird das neue Spitzengerät von einem Snapdragon 888, dem je nach Modell beträgt der Arbeitsspeicher zwischen 8 und 12 GB. Unterstützt werden 5G, Wlan nach 802.11 a/b/g/n/ac/6, Bluetooth 5.2 und NFC.

Xiaomi 11T

Dem Pro-Modell wurde auch Standardmodell zur Seite gestellt. Beim Xiaomi 11T sind in erster Linie Abstriche bei Ladeleistung und dem Prozessor zu machen.

Unter der Haube befindet sich nämlich ein MediaTek Dimensity 1200 und die Ladeleistung ist beim 11T auf 67 Watt reduziert. Eine Vollladung sollte damit in 36 Minuten möglich sein.

Außerdem wird vom Standardmodell kein WiFi 6 unterstützt und die maximale Auflösung bei Videos beträgt 4K mit maximal 60 fps. 

Ansonsten ist die Kameraausstattung, das Display sowie die restliche technische Ausstattung des 11T mit dem Spitzenmodell 11T Pro deckungsgleich.

Xiaomi 11T

Xiaomi 11 Lite 5G New Edition (NE)

Das 3. Smartphone, das Xiaomi vorgestellt hat, ist ein Mittelklasse-Handy, bei dem deutlich mehr Kompromisse zu machen sind, das aber auch zu einem wesentlich günstigeren Preis angeboten wird.

Das AMOLED-Display hat immer noch eine Refresh-Rate von 90 Hz, die Kamera löst maximal mit 64 MP auf und der Akku kann mit maximal 33 Watt geladen werden.

Xiaomi 11 Lite 5G New Edition (NE)

Pad 5 Tablet, Beamer, Mesh-Router und Fitnessband

Mit dem Xiaomi Pad 5 könnte wieder etwas Schwung in den vor sich hin dümpelnden Markt für Android-Tablets kommen. Das Xiaomi-Tablet ist mit einem 120-Hz-LCD ausgestattet, der eine Bildschirmdiagonale von 11 Zoll aufweist. Auch ein Stift steht zur Verfügung. Angetrieben wird es von einem Snapdragon 860.

Der Router mit der Bezeichnung Mesh System AX3000 ist Xiaomis erster Mesh-Router, der in Österreich auf den Markt kommt. Das System besteht aus 2 Stationen, die eine Fläche von bis zu 370 Quadratmetern abdecken sollen und auch WiFi 6 unterstützen.

Der Mi Smart Projector kann ein Bild von 60 bis 120 Zoll an die Wand projizieren. Der Beamer ist mit 16 GB Speicher und 2 GB RAM ausgestattet und kommt mit einer Fernbedienung. Als Software dient Android TV 9.

Das Mi Band 6 wird neu aufgelegt und unterstützt nun auch NFC, das für mobiles Bezahlen genutzt werden kann. Das mobile Payment soll in Zusammenarbeit mit Mastercard realisiert werden.

Die Preise der neuen Xiaomi-Produkte

Vor allem der Preis des Xiaomi 11T Pro ist eine Kampfansage an die Konkurrenz. Das Modell mit 8/128 GB ist bereits um 649 Euro zu haben. Die Version mit 8/256 GB kostet 699 Euro, das Modell mit 12/256 GB kostet 749 Euro.

Auch die anderen Smartphones werden zu vergleichsweisen günstigen Preisen angeboten. Das Xiaomi 11T mit 8/128 GB kostet 499 Euro, das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE ist ab 329 Euro zu haben.

Außerdem sticht vor allem der Mesh-Router mit seinem Kampfpreis von 149 Euro hervor. Eine Einzelstation des Routers kostet 79 Euro.

Das Mi Band 6 mit NFC kostet 59 Euro, das Xiaomi Pad 5 ist ab 349 Euro zu haben und der kleine Beamer Mi Smart Projector kostet 599 Euro.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Florian Christof

FlorianChristof

Großteils bin ich mit Produkttests beschäftigt - Smartphones, Elektroautos, Kopfhörer und alles was mit Strom betrieben wird.

mehr lesen Florian Christof

Kommentare