© Sony

Produkte

Xperia Pro: Sony bringt Smartphone für 2.500 Dollar

Sony hat ein neues Handy auf den Markt gebracht, das bereits im Februar 2020 angekündigt wurde, das Xperia Pro. Es handelt sich dabei um eine aufgemotzte Variante des Xperia 1 II, die hauptsächlich für Video-Produzenten konzipiert ist.

So ist das Gerät etwa mit einem micro-HDMI-Port ausgestattet, der es unter anderem erlaubt, das Gerät als externen Monitor für Kameras zu verwenden. Per 5G kann das Material dann direkt zu weiterem Gebrauch verschickt werden.

Abgesehen vom HDMI-Anschluss ist es nahezu ident mit dem Xperia 1 II. So kommt das Gerät mit einem Snapdragon 865 sowie einem OLED-Display mit 6,5 Zoll und einer Auflösung von 1.644 x 3.840 Pixel. Auch die Kameraausstattung ist mit 3 verschiedenen Brennweiten mit jeweils 12 MP und einem ToF-Sensor ident. Unterschiede gibt es beim Speicher, so ist das Xperia Pro mit 512 statt 256GB sowie mit 12 statt 8GB RAM ausgestattet. 

Profi-Gerät

Den bemerkenswerten Preis von 2.500 Dollar argumentiert Sony vor allem mit den Möglichkeiten für professionelle Videoproduzenten dank HDMI-Port. Jener befindet sich dort, wo man eigentlich den USB-C-Anschluss erwarten würde. Der USB-Anschluss ist allerdings nach links gerutscht. 

Sony gibt an, dass das Gerät fähig ist, einen 4K-Stream mit 60fps und HDR zu verarbeiten und mit sämtlichen Kameras mit HDMI-Ausgang verwendet werden kann. Um guten 5G-Empfang zu garantieren ist laut dem Unternehmen außerdem ein spezielles Antennen-Set-Up integriert.

Vorerst wird das Gerät nur in den USA verkauft.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!