© Sony

Produkte

Sony stellt seine mysteriöse Kamera-Drohne vor

Im November hat Sony mit einer kryptischen Pressemitteilung Airpeak angekündigt. Auch ein 15-sekündiger Videoclip verriet nicht mehr -  außer, dass die Drohne mindestens einen Propeller hat.

Jetzt hat Sony die ganze Airpeak-Drohne gezeigt. Es handelt sich dabei um einen Quadcoptor, der speziell für die Nutzung von Sonys Alpha-Kameras gedacht ist. Damit die Drohne trotz Kameralast sicher starten und landen kann, hat sie 2 Kufen, die im Flug nach oben klappen.

Laut Sony ist die Drohne für „abenteuerlustige Creators“ gedacht. Künstliche Intelligenz soll dabei helfen, dass die Filmaufnahmen und Schwenks flüssig sind, auch wenn die Drohne in Bewegung ist.

Überlegende Videoqualität

Sonys Alpha-Kameras sind sehr beliebt bei Video-Bloggern und Filmemachern, da sie trotz ihrer kompakten Maße eine sehr gute Videoqualität liefern - speziell die Modelle mit Vollformat-Sensor. Damit ist die Airpeak bei der Videoqualität günstigen Drohnen überlegen, die nur eine eingebaute Kamera haben.

Drohnen anderer Hersteller, die Systemkameras aufnehmen können, sind oft nicht optimal auf die Kamera abgestimmt, die verwendet wird. Hier könnte Sony punkten, vor allem bei Usern, die bereits eine Alpha-Kamera besitzen.

Außerdem droht der chinesische Drohnen-Platzhirsch DJI weiter in den US-China-Handelskrieg hineingezogen zu werden. US-Filmemacher könnten deshalb zum Sony-Modell greifen, um nicht zu riskieren, dass wegen Importbeschränkungen keine Ersatzteile für die DJI-Drohne importiert werden dürfen und deshalb auch kein Service mehr möglich ist.

Filmtest in Österreich

Sonys Airpeak soll im Frühjahr auf den Markt kommen. Einen Preis dafür hat Sony noch nicht genannt. Dafür wurden aber erste Aufnahmen veröffentlicht, die mit Airpeak gemacht wurden. Die Drohne hat Sonys Elektroauto Vision-S bei Testfahrten in Österreich gefilmt.

Mehr dazu lest ihr hier: Video zeigt Sonys Elektroauto Vision-S in Österreich

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!