fuzowatch

Was es mit dem Meeresschleim im Marmarameer auf sich hat

Derzeit bedeckt ein zähflüssiger Meeresschleim das Marmarameer bei der Küste vor Istanbul. Bereits seit 2007 kann man dieses menschengemachte Phänomen immer wieder beobachten. Der Schleim entsteht durch die massive Vermehrung von bestimmten Algen und zerstört das Ökosystem des Meeres beinahe zur Gänze. So schlimm wie in diesem Jahr war die Belastung noch nie.

Wie entsteht dieser "Meeresrotz" und was macht ihn so gefährlich? In unserer neuen Folge "fuzo explains.." klären wir euch darüber auf.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Patricia Bartos

PatriciaBartos

Seit September 2020 Videoredakteurin bei der futurezone und profil.at, davor ORF und VICE/Noisey. Beschäftigt sich gerne mit Netzpolitik, Social Media und Science.

mehr lesen Patricia Bartos

Kommentare