© NASA

Science
03/09/2020

Spektakuläres Foto zeigt, wie die ISS vor dem Mond vorbeifliegt

Der Fotograf hatte nur 0,47 Sekunden Zeit, um den Moment mit drei Kameras festzuhalten.

Der Fotograf Andrew McCarthy hat den perfekten Moment abgepasst, um die ISS auf einem Foto festzuhalten. Die Internationale Raumstation passierte gerade den Mond, als er sie von Elk Grove, im US-Bundesstaat Kalifornien, aus fotografierte. Auf seinem Instagram-Account "cosmic_background" teilte er einen Ausschnitt der spektakulären Aufnahme.

Der perfekte Moment

Die vollständige Fotografie zeigt den gesamten Mond mit der winzigen ISS am Rand des Erdtrabanten. Wie McCarthy auf Reddit erklärt, nutzte er seit Jahren regelmäßig die Website Transit Finder, um den perfekten Moment für die Aufnahme zu finden.

Die Website bestimmt anhand des aktuellen Standorts oder der angegebenen Koordinaten, wann die ISS vor dem Mond oder der Sonne zu sehen ist. Dort findet man beispielsweise heraus, dass sie am Montag, 16. März, um 3:06 Uhr von Wien aus vor dem Mond zu sehen sein wird.

Drei Kameras und ein Teleskop

Für seine Aufnahme nutzte McCarty ein Setup mit drei Kameras und einem Teleskop in seinem Garten. Das Zeitfenster war knapp bemessen: 0,47 Sekunden dauerte es, bis die ISS den Mond vollständig passiert hatte.

Er nahm ein Video des Moments auf und wählte einen von insgesamt 6 Frames, den er anschließend bearbeitete, um die ISS schärfer scheinen zu lassen. Für die Bearbeitung nutzte er Tausende Bilder, die er in Vorbereitung des Moments geschossen hatte, um den Mond hervorzuheben.