Urlaub in Paris

Mit den richtigen Apps lässt sich der Urlaub besser genießen

© REUTERS/CHRISTIAN HARTMANN

Apps

Die besten Apps für den Start in die Urlaubszeit

Sommerzeit bedeutet wieder Reisezeit. Wenn die Ferien starten, heißt für viele das erste Mal seit dem Ausbruch der Pandemie: Abflug! Ob Städtetrip oder Erholung am Strand, der Urlaub will richtig vorbereitet sein. Zur perfekten Planung gehören auch einige Apps, die uns die Vorbereitung und das Leben vor Ort deutlich leichter machen.

Wir stellen euch diese Apps für die Urlaubsplanung vor:

  • PackPoint: iOS und Android
  • Auslandsservice: iOS und Android
  • Tiqets: iOS und Android
  • Polarsteps: iOS und Android
  • Maps.me: iOS und Android

PackPoint

Die Angst vor dem Vergessen ist besonders auf dem Weg in den Urlaub groß. Während der eingeschaltete Ofen oder Kevin eher selten zu Hause vergessen wird, sind es meist die essenziellen Dinge für die Reise, die am Ende nicht im Koffer landen. PackPoint versucht uns hier unter die Arme zu greifen. Die App versteht sich als Pack-Assistent, der von selber denkt. Nach dem Öffnen der App wählen wir zuerst unser Urlaubsziel sowie die Reisedauer aus.

Außerdem müssen wir PackPoint verraten, welche Aktivitäten wir vor Ort geplant haben. Hier stehen unter anderem „Fotografie“, „Strand“ oder Wintersport zur Verfügung.
Nachdem alle Aktivitäten ausgewählt wurden, liefert die App eine Liste mit Gegenständen, die wir unbedingt mitnehmen sollten.

Haben wir beispielsweise „Fotografie“ als Thema gewählt, landen ein Dreibeinstativ, das Ladegerät und natürlich die Kamera selbst auf der Liste. Aber auch die Basics finden Platz. Kleidung, Unterwäsche und Socken werden ebenfalls aufgelistet. Je nachdem, ob wir die Option „Waschmöglichkeit“ oder „mehrmals tragen“ auswählen, wird auch die entsprechende Anzahl an Stücken angezeigt, die wir für die vorher ausgewählte Reisedauer voraussichtlich benötigen werden.

PackPoint ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Per In-App-Kauf lässt sich unter anderem Tripit integrieren.

Auslandsservice

Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie war die App Auslandsservice des österreichischen Außenministeriums eine wichtige Anlaufstelle für viele Reisende. Und auch jetzt wird die App gerne und oft benutzt, um alle wichtigen Informationen zum Reiseziel einzuholen. Die Anwendung ist an sich simpel aufgebaut. Starten wir sie, bekommen wir die wichtigsten Features direkt auf der Startseite präsentiert. Zur Auswahl haben wir Auslandsregistrierung, Länderinformationen, Vertretungen und Notfalltipps.

Unter dem Punkt Auslandsregistrierung können wir unsere Reise beim österreichischen Außenministerium hinterlegen. Nach der Hinterlegung unserer Daten können wir so in wichtigen Fällen vom Ministerium kontaktiert werden, sollten besondere Umstände vor Ort eintreten. Bei einer Reise innerhalb der EU wird diese eher selten notwendig sein.

Gerade beim Aufenthalt in Drittstaaten, die mit einer Reisewarnung belegt sind oder eine problematische Sicherheitslage vorweisen, sollte die Registrierung aber ein Teil der Reisevorbereitung sein. Unter Länderinformationen finden wir alle wichtigen Daten und Fakten zu den Ländern der Welt. Tippen wir auf ein Land, bekommen wir in verschiedene Kategorien unterteilt die wichtigsten Informationen präsentiert.

Dazu zählen etwa Sicherheit und Kriminalität, Einreise und Ausreise sowie Einfuhr und Ausfuhr. Unter jedem der Punkte bekommen wir Hinweise zu eventuellen Problemen vor Ort, speziellen Landessitten oder Bestimmungen, die unbedingt beachtet werden müssen. Sind wir einmal vor Ort und gibt es doch Probleme, bietet die App außerdem eine Übersicht sämtlicher Vertretungen, die uns im Fall der Fälle helfen können.

Auslandsservice ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Tiqets

Wer Städtetrips unternimmt, kennt das Problem mit der Besichtigung von Attraktionen. Während mancherorts auch der spontane Besuch möglich ist, kann die Urlaubsfreude an besonders beliebten Plätzen schnell vergehen. Manchmal müssen Tickets für einen späteren Zeitpunkt gekauft werden, oft geht ohne Online-Reservierung eines Zeitslots überhaupt nichts.

Im schlimmsten Fall müssen wir dann unverrichteter Dinge wieder abziehen. Genau dieses Szenario will die App Tiqets verhindern. Die Anwendung hält für uns die Top-Attraktionen der Welt bereit und ermöglicht uns das direkte Erwerben von Eintrittskarten für unsere Wunschzeiten. Im Dashboard der App finden wir dazu die verfügbaren Städte aufgelistet, außerdem kann über eine Suchfunktion nach den gewünschten Attraktionen gesucht werden.

Zur Auswahl stehen unter anderem Paris, London, New York, Amsterdam, Rom oder Budapest. Ist unsere Zielstadt vorhanden, können wir uns sämtliche angebotene Attraktionen anzeigen lassen. Die Übersichtsseite zu jeder Attraktion bietet grundsätzliche Informationen sowie Bewertungen von anderen Reisenden.

Sind wir an einer Buchung interessiert, können wir diese direkt in der App durchführen. Die Tickets werden direkt in Tiqets abgewickelt und stehen uns dann in digitaler Form auf dem Smartphone zur Verfügung.

Tiqets ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Polarsteps

Ob Fotos, Andenken oder besondere Erlebnisse, wer auf Reisen geht, möchte seine Trips meist gut in Erinnerung behalten. Für viele ist die Foto-App auf dem Smartphone oder der klassische Ordner auf dem PC die Anlaufstelle Nummer eins, um bestimme Urlaube oder Urlaubsmomente nochmals Revue passieren zu lassen. Wem das zu langweilig ist, kann sich mit Polarsteps eine Art Tagebuch zur Unterstützung nehmen.

Die App Polarsteps hilft uns bei der Planung von Reisen und ermöglicht das Festhalten der wichtigsten Urlaubsmomente. In der App können wir einzelne Trips anlegen, in denen wir sämtlichen Inhalte zur jeweiligen Reise sammeln. Polarsteps zeichnet alle zurückgelegten Routen auf und hinterlegt diese immer passenden zum Reisetag in einem eigenen Reiter. Neben den Tourdaten können wir eigenhändig dann noch Fotos, Videos und Notizen hinzufügen.

In der Reiseübersicht sammeln sich mit der Zeit umfangreiche Alben an, die sämtliche Stationen unseres Urlaubes in Text und Bild veranschaulichen. Lassen wir Polarsteps mitlaufen, sammelt die App auch Statistiken zu unserer Reise. Dazu zählen etwa die zurückgelegte Distanz, wie viele Schritte wir gemacht haben und wie viele Tage wir vor Ort verbracht haben.

Möchten wir Reisen später noch einmal rekapitulieren, produziert uns Polarsteps auf Knopfdruck Highlights und Travel Books, die unsere Reise zusammenfassen. Neben dem Festhalten von Momenten unterstützt uns die App aber auch beim Planen von Reisen. Von der Redaktion zusammengestellte Guides helfen uns bei der Entscheidung, was wir wann und wo besuchen sollten. Der integrierte Reiseplaner hilft uns dabei, die effizienteste Route zu wählen und alle Wunschdestinationen unter einen Hut zu bringen.

Polarsteps ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Maps.me

Unverzichtbar auf jeder Reise sind Karten und ein Navigator. Während frühere Generationen noch mit dem Stadtplan in der Hand durch die Gassen dieser Welt geirrt sind, müssen wir heutzutage keine Sekunde zu viel für die Suche nach dem richtigen Weg vergeuden. Maps.me ist eine der beliebtesten Apps, wenn es um Kartenmaterial und Navigation geht, die auch ohne dauerhafte Internetverbindung funktionieren müssen.

Grundsätzlich ähnelt Maps.me all den anderen Karten- bzw. Navi-Apps auf dem Markt. Im Fokus steht die Karte, die uns mit Straßennamen, eingezeichneten Sehenswürdigkeiten und verschiedenen Kartenebenen alle Informationen liefert, die wir brauchen könnten. Möchten wir uns für eine Reise vorbereiten, können wir ganz bequem die jeweilige Karte eines Landes oder einer Region herunterladen.

Der Umfang wird beim Download nur die wenigsten Geräte wirklich belasten. So verbraucht etwa das Offline-Material von Wien knapp 90 MB, ganze Länder sind je nach Umfang beispielsweise 300 MB groß. Ist das Material einmal offline verfügbar, können wir nicht nur ohne Internet navigieren, auch die Suche funktionieren komplett offline.

Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Supermärkte und andere wichtige Orte können ganz entspannt gesucht werden, ob mit oder ohne Datenverbindung. Ein nettes Zusatzfeature sind die vorgefertigten Reiseführer von Maps.me, die uns bei der Planung unter die Arme greifen oder uns sogar die Arbeit komplett abnehmen.

Maps.me ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare