Photo illustration of Signal messaging app

© REUTERS / DADO RUVIC

Apps

Signal funktioniert wieder, Fehler können weiter auftreten

Die neuen Nutzungsbedingungen bei WhatsApp haben den populären Messenger aus dem Hause Facebook die Nutzer davon getrieben. Auf der Suche nach WhatsApp-Alternativen sind viele bei Signal fündig geworden, wo ein regelrechter Nutzer-Ansturm verzeichnet wurde.

Doch die vielen Neuanmeldungen und plötzlich stark gestiegene Nutzerzahl zwangen Signal in die Knie. Seit 3 Tagen kämpft der Messenger immer wieder Problemen. Manche Nachrichten werden nicht zugestellt und manche Nutzer können sich nicht mit dem Messenger verbinden.

Probleme behoben, weiterhin Fehler

Nun sollen die Probleme aber behoben sein, verkündete das Team von Signal auf Twitter. Allerdings können einige der Probleme auch weiterhin auftreten, schreibt Signal.

Sollten Fehlermeldungen oder kryptische Nachrichten in den Chats zu sehen sein, bedeute das nicht, dass die Sicherheit oder Verschlüsselung des Messengers kompromittiert sei, sondern dass man eine Nachricht eines Kontaktes verpasst hat.

So behebt man die Probleme

Als Lösung des Problems können Android-Nutzer im Menü des Messengers auf "Reset Secure Session" klicken. Unter iOS kann im Chat-Fenster auf "Reset Session" getippt werden, um den Fehler manuell zu beheben. Signal weist darauf hin, dass diese Probleme mit einem der kommenden Updates automatisch behoben werden.

Die Signal-App wurde in der vergangenen Woche von mehr als 17,8 Millionen Nutzern heruntergeladen, wie Reuters berichtet. Damit habe sich die Anzahl der Downloads um das 62-fache gegenüber der Vorwoche erhöht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!