© EPA / MAURITZ ANTIN

B2B

Intel macht sich über Apple lustig: "Verwendet PCs"

Mit seinen hauseigenen M1-Chips auf ARM-Basis für MacBooks hat Apple einen Schritt weg von Intel gemacht. Und während die neuen Geräte von Testern und Nutzern großteils gelobt werden, ist Intel mit dem Verlust eines Geschäftsfeldes offensichtlich weniger glücklich. 

Nun startete der Chiphersteller eine Twitter-Kampagne, in der die Vorteile von PCs hervorgestrichen werden sollen. Intel behauptet darin, dass bestimmte Dinge nur mit einem PC möglich wären und impliziert, dass Macs nicht optimal für Techniker und Gamer wären: “Wenn man einen Raketenstart durchführen und Rocket League starten kann, ist man nicht auf einem Mac. Verwendet PCs”, schreibt Intel etwa in einem Sujet.

Auch weist Intel darauf hin, dass nur bei PCs ein gewöhnlicher Laptop- und ein Tablet-Modus in einem Gerät möglich wären. 
 

Benchmarks

Klar wird durch die Kampagne vor allem, dass Intel Apples Schritt Sorgen bereitet. Vor knapp einer Woche hat das Unternehmen außerdem eine Reihe von ausgewählten Benchmarks veröffentlicht, die beweisen sollen, dass die eigenen Chips Apples Alternativen überlegen sind. 

Die Luft für Intel könnte künftig noch dünner werden, da es bereits Berichte gibt, wonach Microsoft Apples Vorbild folgen möchte. Demnach sollen für Surface-Geräte auch eine eigene Chips auf ARM-Basis entwickelt werden. Es bleibt abzuwarten, welche Kampagne sich Intel dann einfallen lässt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!