A representations of virtual currency Bitcoin is seen in front of a stock graph in this illustration
© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life

​​​​​​​Hohe Verluste: Bitcoin fällt unter wichtige Marke

Anfang des Jahres hat es so ausgesehen, als würde der Krypto-Winter über die digitalen Währungen hereinbrechen - eine langfristige Phase, in der die Preise fast aller Kryptowährungen drastisch fallen und sich über einen längeren Zeitraum nicht zu erholen scheinen.

Doch nach dem zwischenzeitlichen Bitcoin-Tiefstand am 24. Jänner von rund 33.000 Dollar erholten sich die digitalen Währungen ein wenig. Seither dümpelte die populärste Kryptowährung oberhalb der 40.000-Dollar-Marke vor sich hin.

Bitcoin-Kurs der vergangenen Tage

Bitcoin und Ethereum unter Druck

Seit einigen Tagen geht es bei Bitcoin allerdings wieder steil bergab. In der Nacht auf Samstag wurde nun die wichtige Marke von 40.000 Dollar unterschritten. Aktuell ist ein Bitcoin rund 37.700 Dollar wert.

Ganz ähnlich sieht der Kurs von Ethereum aus. In den vergangenen Tagen ist der Ether von rund 3.100 Dollar auf aktuell 2.700 Dollar gefallen. Bei anderen Kryptowährungen wie Cardano oder Solana sieht die Kurve der Kurs-Charts gleichermaßen aus.

Ethereum-Kurs der vergangenen Tage

Gründe für die Verluste

Als Gründe für die Talfahrt werden der Russland-Ukraine-Konflikt sowie die aggressive Geldpolitik der US-Notenbank angesehen. Zahlreiche Analyst*innen sind sich einige, dass diese Zinserhöhungen der Federal Reserve die Attraktivität von Kryptowährungen langfristig negativ beeinflussen könnte.

 

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare