Elon Musk becomes world richest person
© EPA / ALEXANDER BECHER

Digital Life

Elon Musk schickt Dogecoin auf Höhenflug

Elon Musk sorgt wieder dafür, dass es zu heftigen Kursschwankungen bei Kryptowährungen kommt. Wieder ist es die Meme-Coin Doge, die durch ihn in die Höhe schnellt.

Der Auslöser ist ein Tweet. Musk kündigt darin an, dass Tesla Dogecoins als Zahlung für Fanartikel akzeptieren wird.

Das sorgte innerhalb kurzer Zeit dafür, dass der Kurs von Doge um mehr als 35 Prozent nach oben raste. Vor dem Tweet lag er bei 0,1593 US-Dollar. Jetzt sind es 0,2125 US-Dollar (Stand 14.12., 13:05).

Den Allzeitrekord von 0,71 US-Dollar vom Mai wird Doge aber jetzt vermutlich nicht erreichen.

Musk ist bekennender Dogecoin-Fan, dafür sinkt aber seine Begeisterung für Bitcoin. Am Montag sagte Musk zum Time Magazine: „Grundsätzlich ist Bitcoin kein guter Ersatz für eine Währung, die für Transaktionen gedacht ist. Auch wenn Dogecoin als dummer Witz erschaffen wurde, ist es besser für Transaktionen geeignet.“

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare