Elon Musk

© REUTERS / Hannibal Hanschke

Digital Life

Elon Musk spottet über Jeff Bezos' Mond-Lander

Das Hickhack zwischen Elon Musk und Jeff Bezos ist den beiden Milliardären offensichtlich immer noch nicht zu peinlich. Hintergrund einer neuerlichen Stichelei ist die Entscheidung der NASA, mit Musks SpaceX anstelle von Bezos‘ Blue Origin zum Mond zu fliegen. Ein Blue-Origin-Sprecher kritisierte das nun erneut, wie der Washington-Post-Journalist Christian Davenport auf Twitter postete.  

Musk entgegnete auf den Tweet mit einem Bild, das einen offensichtlich deformierte Mondlandefähre von Blue Origin zeigt und schrieb dazu: „Das war irgendwie nicht überzeugend“. Das Bild stammt ursprünglich aus einem Reddit-Thread aus dem Jahr 2019.

Zuvor hatte Blue Origin angeboten, bis zu 2 Mrd. Dollar (1,7 Mrd. Euro) für Entwicklung und Herstellung des Mondlandegeräts zu bezahlen, wenn das Unternehmen noch einmal gegen den Konkurrenten SpaceX antreten darf.

Artemis

Der Auftrag mit einem Wert von fast 3 Milliarden Dollar ist Teil des sogenannten Artemis-Programms. Bei der frühestens für 2024 geplanten Mission sollen 4 Astronaut*innen mit dem Raumfahrzeug „Orion“ in die Mondumlaufbahn gebracht werden. Zwei von ihnen sollen dann für den Endanflug zum Mond auf das Landegefährt umsteigen.

Ziel ist es demnach, ein vollständig wiederverwendbares Start- und Landesystem zu entwickeln, das für Flüge zu Zielen wie dem Mond und dem Mars eingesetzt werden kann.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare