CORRECTION-US-ART-IT

© APA/AFP/CHRISTIE'S AUCTION HOUSE/HANDOUT / HANDOUT

Digital Life

JPG-Datei um 69 Millionen Dollar verkauft

Einmal mehr hat eine digitale Datei, die mit einem einzigartigen Non-fungible Token (NFT) auf der Blockchain gesichert ist, für eine Rekordsumme den Besitzer gewechselt. Das Bild, eine Collage aus 5000 Einzelbildern, die der Künstler Beeple online seit 2007 gepostet hat, brachte in einer Auktion 69,3 Millionen Dollar ein. Der Ausrufpreis des Auktionshaus Christie's vor zwei Wochen betrug 100 Dollar.

Mit Krypto-Kunst zum Millionär

Einmal mehr steht der unter dem Namen Beeple bekannte Mike Winkelmann im Mittelpunkt einer solchen Rekordtransaktion. Zuletzt war ein 10-sekündiger Videoclip von Beeple um 6,6 Millionen Dollar verkauft worden. Wie bei der jetzigen Versteigerung wurde ebenfalls der kryptografische Token verkauft, der nicht replizierbar ist und auch nicht gefälscht werden kann.

Für eine weitere aufsehenerregende Versteigerung sorgt derzeit auch Twitter-CEO Jack Dorsey. Dessen erster Tweet "Just setting up my twttr" steht aktuell bei einem Gebot von 2,5 Millionen Dollar. Der Twitter-Gründer hat bereits angekündigt, das gesamte Geld einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen.

Der NFT-Hype, der wohl nicht zufällig mit dem aktuellen Boom um Bitcoin und andere Kryptoassets zusammenfällt, sorgt nicht nur auf dem Kunstmarkt für Staunen. Auch die NBA sprang vor kurzem auf den Trend auf, virtuelle Sammlerkarten werden derzeit um mehrere Hunderttausend Dollar gehandelt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare