FILES-US-FESTIVAL-FILM-SUNDANCE

© APA/AFP/VALERIE MACON / VALERIE MACON

Digital Life

Lucasfilm stellt YouTuber an, der für Deepfakes bekannt ist

Das computergenerierte Gesicht von Luke Skywalker in The Mandalorian wurde so sehr kritisiert, dass zahlreiche Fans es in einer bestimmten Szene mit diversen Tools und Programmen nachgebessert hatten. Einer dieser Fans wurde jetzt von Lucasfilm engagiert, um bei zukünftigen Projekten für Gesichtseffekte und Visualisierungen zu sorgen. Das berichtet Engadget.

Der Fan zeigte zuvor bereits auf seinem YouTube-Channel als Shamook, was er mit Deepfake-Technologie alles anstellen kann, um schlechte computergenerierte Effekte zu verbessern, oder Schauspieler*innen in Shows reinzuversetzen, an denen sie niemals teilgenommen hatten.

Job offiziell bestätigt

Shamook bestätigte via Kommentar unter einem seiner Videos, dass er vor ein paar Monaten begonnen habe, für Lucasfilm zu arbeiten. Sein offizieller Jobtitel: „Senior Facial Capture Artist. Das Filmstudio bestätigte das Engagement. Man habe in den letzten Jahren massiv in Machine Learning und Künstliche Intelligenz investiert, um außergewöhnliche Visual-Effekte zu erreichen, heißt es.

Shamook hat neben dem Deepfake von Luke in The Mandalorian auch bereits Tarkins und Leias Auftritte in Rogue One gemacht. Shamooks Videos zeigen nicht immer die realistischsten Ergebnisse, aber sie sehen sehr beeindruckend aus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare