© Plausible Concept

Games

5 spannende Strategiespiele für iOS und Android

Während umfangreiche Strategiespiele lange Zeit nur auf dem PC zu finden waren, hat sich hier in den letzten Jahren auch auf Smartphone und Tablet einiges getan. Dank immer leistungsfähigeren Prozessoren sind auch komplizierte Simulationen heutzutage kein Problem mehr.

Während die meisten Strategiegames eher nichts für die kurze Minute zwischendurch sind, bieten selbst langatmige Strategiespiele auf dem Smartphone gute Unterhaltung.

Wir stellen euch diese Strategie-Games vor:

  • Northgard: iOS und Android
  • Bad North: iOS und Android
  • Rymdkapsel: iOS und Android
  • Rebel Inc: iOS und Android
  • The Bonfire 2: iOS und Android

Northgard

Eines der neueren Games in der Kategorie Strategie ist Northgard. 2021 erfolgte hier der Port der drei Jahre früher erschienen Version für PC. Im Northgard schlüpfen wir in die Rolle eines Wikingerclans, der auf einem neuen Kontinent um die Vorherrschaft kämpft. Der Kontinent namens Northgard beherbergt jedoch einige Gefahren und mystische Wesen, die es zu bekämpfen oder anzufreunden gilt, um das Überleben zu sichern.

Nicht nur der Kampf spielt aber eine Rolle, auch die Verwaltung des Clans von A bis Z darf nicht vernachlässigt werden. So gilt es beispielsweise, den Mitgliedern verschiedenste Aufgaben zuzuweisen, um eine möglichst effiziente Verwaltung zu schaffen. Für die verschiedensten Bereiche in unserem Clan gibt es beispielsweise Lehrmeister, Bauern, Matrosen oder Kämpfer, die explizit ihren Beitrag leisten. Ressourcenmanagement spielt bei Northgard eine besonders große Rolle. Nicht nur die harten Winter müssen überstanden werden, auch Verteidigung und Erweiterung des Gebiets erfordern viel Material.

Während unserer Reise gibt es bis zu elf Clans zu entdecken, die uns mit ihren speziellen Fähigkeiten bei der Expansion unterstützen. Die Portierung vom PC in Richtung Smartphone ist dabei gut gelungen. Sämtliche Elemente wurden für die Touch-Steuerung angepasst und lassen sich bequem bedienen. Der Hersteller selbst warnt aber vor dem Einsatz auf älteren Geräten, die leistungstechnisch nicht mehr ganz mit dem Umfang des Spiels zurechtkommen.

Northgard ist um 8,99 Euro für iOS und Android erhältlich.

Bad North

In Bad North nehmen wir die Rolle des Herrschers ein, der gemeinsam mit der Bevölkerung das Land vor den Wikingern verteidigen muss. Nachdem diese den bisherigen Herrscher, unseren Vater, getötet haben, gilt es unsere Inseln vor den Invasoren zu verteidigen. Bad North ist dabei simpel in seiner Gestaltung und doch komplex, was die Kampfstrategie betrifft. Auf unseren kleinen Inseln landen immer wieder Wikinger-Horden an, die es zurückzuschlagen gilt.

Jede der Inseln lebt dabei von einzigartigen Eigenschaften, die zur Verteidigung genutzt werden müssen. Um optimal kämpfen zu können, gilt es, die jeweilige Insel strategisch zu besetzen. Dazu gehört unter anderem die richtige Positionierung der Kämpfer*innen. Einheiten können aus Bogenschützen, Speerkämpfern und einfachen Kämpfern bestehen, die etwa für Nah- und Fernkampf unterschiedlich gut geeignet sind. Die Gruppen, bestehend aus nicht ganz einem Duzend Kämpfer*innen, müssen möglichst wenig Zeit mit Verlagerungen verschwenden, um effizient kämpfen zu können.

Überstehen wir eine Angriffswelle, gilt es in den Hütten vor Ort die Kräfte zu regenerieren. Die Entscheidung, wann wir das tun, will aber wohlüberlegt sein. Wählen wir den falschen Zeitpunkt, werden wir überfallen und können uns nicht mehr verteidigen. Jeder gewonnene Kampf bringt die Frage nach der nächsten Insel, die es zu verteidigen gilt. Können die Truppen noch eine Insel stemmen und wer ist am besten für die Verteidigung geeignet. Treffen wir zu oft falsche Entscheidungen, verlieren wir mit der Zeit immer mehr Truppen, immer mehr Ausrüstung und am Ende das gesamte Inselreich.

Bad North ist um 3,99 Euro für iOS und um 4,09 Euro für Android erhältlich.

Rymdkapsel

Im Spiel Rymdkapsel finden wir uns in den Weiten des Weltalls wieder. Statt uns einzig um die Verteidigung unseres Reiches kümmern zu müssen, geht es in Rymdkapsel um Forschung und Erweiterung, die uns zum Erfolg bringen soll. Umgeben von vier mysteriösen Monolithen, gilt es unsere Basis so weit auszubauen, dass wir die Forschung an allen Monolithen abschließen können. Unsere Station setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen, die sich anhand der Farbe und Funktion unterscheiden.

So sind gelbe Teile etwa Küchen, während sich in grünen Teil die Gärten wiederfinden. Die Ressourcen, die diese Räume erzeugen, versorgen unsere Lakaien auf der Station. Die Arbeit der Lakaien ist dabei vollkommen automatisiert, was sie zu tun haben, entscheiden aber wir. Wir teilen dazu Aufgaben wie Bau und Forschung zu, um die Entwicklung der Station voranzutreiben. Strategisch gilt es auch den Aufbau unserer Station gut zu planen.

Während unsere Station in immer schnelleren Wellen angegriffen wird, müssen wir unseren Lakaien genug Zeit verschaffen, um ihre Aufgaben zu erledigen, wenn eine Welle abgewehrt wurde. Diese Zeit lässt sich unter anderem durch eine kompakte Bauweise gewinnen, die aber wiederum die Expansion Richtung Monolithen erschwert und verzögert. Die Balance zwischen Expansion und Verteidigung, sowie dem Fortschritt der Forschung ist es, was Rymdkapsel so spannend und strategisch interessant macht.

Rymdkapsel ist um 3,99 Euro für iOS und um 4,49 Euro für Android erhältlich.

Rebel Inc

In Rebel Inc setzen wir auf Wiederaufbau statt Zerstörung. Nach einem internationalen Konflikt gilt es eine Nation in der Region wieder aufzubauen. Rebel Inc nutzt für das Wiedererstarken einer gebeutelten Nation eine Abwägung zwischen politischen Maßnahmen und militärischen Aktionen, die es für uns zu balancieren gilt. Und das Land zu stabilisieren, müssen wir Initiativen vorantreiben. Zu Beginn können wir etwa in die Gesundheitsversorgung und Bildung investieren.

Auch die Versorgung mit sauberem Wasser bringt Ansehen in der Bevölkerung und kann die Ruhe innerhalb der Gesellschaft fördern. Gleichzeitig können unsere Initiativen aber auch nur innerhalb gewisser Grenzen operieren. Erhöhte Ausgaben und Inflation führen zu immer mehr Problemen, während auch die Korruption mit laufendem Fortschritt floriert. Neben den innenpolitischen Problemen kommen mit der Zeit auch immer mehr Aufständische dazu, die versuchen, Gebiete einzunehmen und die Nation ins Chaos stürzen wollen.

Schaffen sie es, Teile einzunehmen, schadet das unserer Reputation und begünstigt die Einnahme weiterer Teile. Über die Kampagne hinweg werden wir immer wieder mit Entscheidungen konfrontiert, die viel Abwägung erfordern, weil die Konsequenzen für unsere Nation und unsere eigene Reputation verheerend sein können. Fliegen wir etwa Luftangriffe und verwunden Zivilisten, gilt es zu entscheiden, ob wir die Aktion vertuschen oder den Fehler eingestehen.

Müssen wir aufgrund der Konflikte mit Flüchtlingen rechnen, müssen wir entscheiden, ob wir diese ablehnen oder ihnen eine sichere Unterkunft bieten. Jede Entscheidung hat dabei Auswirkungen auf die Nation, die manchmal abgefedert werden können oder am Ende zum Sargnagel unserer Reputation mutieren.

Rebel Inc ist um 1,99 Euro für iOS und kostenlos für Android erhältlich.

The Bonfire 2

Als Nachfolger von The Bonfire: Forsaken Land bekommen wir in Bonfire 2 eine RTS, die um viele kleine Elemente erweitert wurde. Als Herrscher über eine bescheidene Truppe gilt es, leeres Land vom Grund auf in eine selbsterhaltende Siedlung zu verwandeln. Um wachsen zu können, braucht es dazu jede Menge Ressourcen, die unsere Gefolgschaft beschaffen und erzeugen muss. Wir können etwa Holzhütten bauen, um immer für genügend Nachschub zu sorgen.

Außerdem gilt es, die Aufgabe der Nahrungsbeschaffung zu delegieren. Mit der Zeit werden immer mehr Überlebende aus der Umgebung unser Lagerfeuer sehen und sich uns anschließen wollen. Die höhere Anzahl an Einwohner*innen erfordert noch mehr Ressourcen, hilft uns aber gleichzeitig, bei der besseren Verteidigung unserer Gebäude und Einwohner*innen. Gerade in der Nacht gilt es, sich gegen verschiedenste Arten von Eindringlingen zu wehren.

Während zu Anfang nur eine Fackel als Waffe zur Verfügung steht, können mit der Zeit immer mehr neue Waffen hergestellt werden. Im Kampf ums Überleben werden wir dabei immer zwischen Ressourcen und Wachen jonglieren müssen. Während Wachen unsere Bevölkerung verteidigen, fehlen diese Kräfte bei der Versorgung. Gleichzeitig brauchen wir aber immer mehr Nahrung und andere Materialien, um wachsen zu können oder überhaupt die Grundversorgung zu befriedigen.

The Bonfire 2 ist um 4,99 Euro für iOS und kostenlos für Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare