© Microsoft

Produkte

Aus für Windows 10X ist nun offiziell

Um die 2019 angekündigte, schlankere Windows-Variante 10X ist es schon länger ruhig geworden. Ursprünglich sollte es auf Dual-Screen-Geräten wie dem Surface Neo verwendet werden. Später hieß es, es werde auf Low-End-Notebooks laufen. Nun haben sich die Gerüchte bestätigt, dass Microsoft das Projekt nicht weiter verfolgen wird. 

In der Ankündigung des Mai 2021 Updates (21H1) heißt es, man wolle die Features von Windows 10X allen Nutzer*innen zur Verfügung stellen. Dafür sollen die für das schlanke OS entwickelten Techniken künftig im regulären Windows 10 zum Einsatz kommen. Ein eigenes Windows 10X kommt nicht wie geplant 2021 auf den Markt, heißt es im Windows-Blog.

App-Container und Tastaturverbesserungen

Eine dieser Funktionen ist die App-Container-Technik. Sie wird beim Windows Defender zum Einsatz kommen. Zudem sollen Sprache-zu-Text-Features und eine modernisierte Touch-Tastatur übernommen werden. Hier wurden die Tastengrößen optimiert sowie Töne, Farben und Animationen integriert. 

Das Mai 2021 Update kann über die Windows-Einstellungen heruntergeladen werden: 

  • Windows-Einstellungen öffnen
  • "Update und Sicherheit" wählen
  • Auf "Nach Updats suchen" klicken
  • Dort erscheint der Text "Funktionsupdate für Windows 10, 21H1"
  • Ein Klick auf "Herunterladen und installieren

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare