FILES-US-PHONE-GOOGLE

© APA/AFP/GOOGLE/HANDOUT / HANDOUT

Produkte

Bilder des Google Pixel 6A geleakt

Während Google offenbar kein faltbares Pixel auf den Markt bringen will, wurden nun erste Bilder des Google Pixel 6A geleakt. Wie 91Mobiles berichtet, stammen die Bilder von dem zuverlässigen „Leaker“ Steve Hemmerstoffer.

Das 6A, das zur budgetfreundlichen Pixel A-Serie gehört, ist dem normalen Pixel 6 optisch fast ident. Es scheint den gleichen schwarzen Kamerastreifen auf der Rückseite zu haben, der zwei Kameras und einen Blitz beherbergt, sowie eine Selfie-Kamera auf der Vorderseite. Die Unterseite des Geräts scheint einen USB-C-Anschluss zu haben, sowie einen Lautsprecher und ein Mikrofon.

Wie von 9to5Google hervorgehoben, scheint es keinen Fingerabdrucksensor an der Außenseite des Geräts zu geben - dies könnte bedeuten, dass der Sensor unter dem Bildschirm platziert ist, genau wie beim Pixel 6 und Pixel 6 Pro. Die Beiden haben kürzlich ein Update erhalten, um die Leistungsprobleme des Scanners zu verbessern.

Erstes Mittelklasse-Pixel ohne Kopfhörerbuchse

Eine Kopfhörerbuchse scheint es beim Pixel 6A ebenfalls nicht zu geben. Wenn die geleakten Bilder korrekt sind, könnte das Pixel 6A das erste Mittelklasse-Pixel-Gerät sein, das ohne einen solchen Anschluss kommt - zuvor hatten das Pixel 5A, Pixel 4A und Pixel 3A alle einen Kopfhöreranschluss, im Gegensatz zu ihren Gegenstücken Pixel 5, Pixel 4 und Pixel 3.

Das Pixel 6A könnte mit Abmessungen von nur 152,2 x 71,8 x 8,7 mm und einem 6,2-Zoll-Display, auch viel kompakter sein als das Pixel 6 und Pixel 6 Pro, die futurezone vor Kurzem für euch getestet und miteinander verglichen hat.

Noch ist unklar, wann das Pixel 6A veröffentlicht wird. Da das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro erst vergangenen Monat auf den Markt gekommen sind, wird es wahrscheinlich noch eine Weile dauern, bis offizielle Bilder des Geräts zu sehen sind.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare