© Screenshot

Produkte

Microsoft macht sich in Werbung über Apple lustig

Dass sich Microsoft über Apple lustig macht, hat fast schon Tradition. Immer wieder zieht der Windows-Hersteller über die Produkte des iPhone-Herstellers her. Neuester Zugang in dieser Reihe ist eine Werbung von Microsoft über das Surface Pro 7.

In dem kurzen Clip vergleicht ein junger Mann Apples MacBook Pro mit dem Microsoft Surface Pro 7 und beschwert sich über die lückenhafte Ausstattung des Apple-Laptops.

"Beim Mac habe ich diese kleine Leiste, aber warum können sie nicht einfach einen kompletten Touchscreen anbieten", fragt sich der Junge, während er auf dem Bildschirm des MacBooks tippt.

Außerdem sei das Surface Pro 7 ein besseres Gaming-Device, heißt es in der Werbung. Diese Positionierung ist etwas ungewöhnlich, da die Surface-Geräte nicht auf Videospiele ausgerichtet sind. Mit der integrierten Grafikkarte sind sie kaum in der Lage die neuesten PC-Games mit einer passablen Frame-Rate wiederzugeben.

Touchbar steht ohnehin vor dem Aus

Für Microsoft könnte es die letzte Gelegenheit gewesen sein, sich über die Touchbar bei MacBooks lustig zu machen. Denn Gerüchten zufolge soll bei der anstehenden Generation der neuen MacBooks Pro die Touchbar wieder den herkömmlichen Funktionstasten weichen.

Darüber hinaus sollen die neuen MacBooks wieder mehr Anschlüsse und ein neues Design haben. Auch sollen sie wieder mittels MagSafe geladen werden können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!