© Michael Stelzhammer

Produkte

Schwache Verkäufe: Apple plant Aus für iPhone 12 Mini

Im Oktober stellte Apple mit dem iPhone 12 Mini das "kleinste, dünnste und leichteste 5G-Telefon der Welt" vor (hier zum futurezone-Test). Und obwohl der Wunsch nach kleinen Handys von vielen Menschen regelmäßig geäußert wird, verkauft es sich offenbar nicht besonders gut. 

Laut dem renommierten JPMorgan-Chase-Analysten William Yang ist die Nachfrage nach dem iPhone 12 Mini so gering, dass Apple die Produktion im zweiten Quartal 2021 einstellen dürfte. Das geht aus einer Nachricht an Investoren hervor, von der iPhoneWired berichtet.

Yang geht davon aus, dass Apple 2021 insgesamt 4 neue Modelle auf den Markt bringen wird. Das iPhone 13 (oder 12s) soll vor allem Verbesserungen bei Akku, Display und Kamera bringen. Insgesamt rechnet er mit einem Produktionsvolumen von 80 bis 90 Millionen iPhone-13-Geräten für das aktuelle Jahr. Im ersten Halbjahr 2022 soll dann eine neue Version des günstigen iPhone SE nachfolgen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!