28_id.3.jpg

© VW

Produkte

VW-Elektroautos laden dank Software-Update schneller

Volkswagen bereitet gerade ein Software-Update für seine vollelektrischen ID.-Fahrzeuge vor, das deren Ladezeit verkürzen soll. Damit soll die Ladeleistung der stärksten 77 kWh Batterie von 125 kW auf 135 kW angehoben werden. Das schreibt VW-Chef Herbert Diess auf LinkedIn

Die 8 Prozent mehr Leistung machen sich bemerkbar: Um von 5 auf 80 Prozent zu laden dauert es nun im besten Fall 29 Minuten statt 38. Grund dafür ist die angepasste Ladekurve. Je niedriger der Akkustand ist, desto höher ist die Ladeleistung. Mit zunehmender Ladezeit nimmt die Leistung ab. Die letzten 20 Prozent bis zur vollen Ladung können so lange dauern, wie die Ladezeit zwischen 5 und 80 Prozent.

Mit dem Update wird die Ladeleistung für einen längeren Zeitraum oben gehalten werden. Der Punkt der höchsten Ladeleistung wurde deutlich vorgezogen. Die Kurve fällt zudem später ab. Das erklärt, warum 8 Prozent mehr Ladeleistung für eine Ladezeitverkürzung um 23 Prozent sorgen.

Das ID.Software-Update zur Version 3.0 soll im Frühjahr kommen. Es soll außerdem das Fahrassistenzsystem verbessern, unter anderem mit halbautomatischem Spurwechsel, Routenplanung in Kombination mit optimierten Schnellladen und eine verbesserte Sprachsteuerung.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare