FILE PHOTO: A Microsoft logo is seen at a pop-up site for the new Windows 10 operating system at Roosevelt Field in Garden City

© REUTERS / Shannon Stapleton

Produkte

Windows 10: Bug behoben, der Audio-Files zerstört

Windows-10-User*innen, die auf ihrem Rechner mit dem verlustfreien Audio-Format FLAC arbeiten, sollten derzeit aufmerksam sein: So könnte ein Bug in dem Betriebssystem dazu führen, dass Dateien beschädigt werden und sich nicht mehr abspielen lassen.

Das Problem tritt dann auf, wenn User*innen Metadaten der Audio Files im Windows Explorer bearbeiten wollen. Betroffen sind alle Windows 10 Versionen 2004 und neuer. Microsoft berichtete von dem Bug selbst in einem Support-Dokument.  

Lösung für den Bug

In dem aktuellen Update KB5003214 wird dieser Bug nun behoben. Wenn man also Metadaten bearbeitet, werden die Files nicht mehr beschädigt.

Auch beschädigte Files lassen sich mit Microsofts Hilfe wieder reparieren. Dazu hat das Unternehmen im Support-Dokument ein PowerShell-Script veröffentlicht. Den Code muss man in ein Textdokument kopieren und als ps1-File abspeichern, anschließend die kaputten FLACs wieder herstellen. Lediglich die Metadaten können so nicht gerettet werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare