FILE PHOTO: Representation of cryptocurrency Bitcoin is seen in this illustration

© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life

Bitcoin durchbricht 50.000-Dollar-Marke

Die wichtigste Kryptowährung Bitcoin hat am Freitag laut Daten der Plattform Coinmarketcap die psychologische Grenze von 50.000 Dollar erneut übertroffen.

Bereits vor etwas mehr als einer Woche war es erstmals seit Mai 2021 so weit. Danach ging es allerdings temporär wieder bergab.

Aktuell ist eine bullishe Stimmung ist auf dem gesamten Kryptomarkt merkbar. Auch Altcoins wie Ethereum, Ripple und vor allem Solana legten am Freitag zu.

Ethereum war Freitagnachmittag auch auf bestem Weg die Hürde von 4.000 US-Dollar zu überspringen. Damit nähert sich der wichtigste Altcoin zunehmend seinem Höchstwert von knapp 4.170 Dollar vom 11. Mai 2021 an. Ein Mitgrund ist der nach wie vor grassierende Hype um Non Fungible Tokens (NFT).

Offene Frage Regulierungen

Nach dem Crash, die den Kurs-Rallys vom Mai folgten, ist die Stimmung hinsichtlich Kryptowährungen wieder deutlich positiver. Entscheidend wird mittel- und langfristig sein, wie vor allem die USA in Sachen Regulierungen weiter vorgehen.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare