© National Archive/Symbolbild

Digital Life

Pentagon bestätigt: Sichtung von dreieckigem UFO ist authentisch

Die US Navy hatte eine Serie von Bildern und Videos veröffentlicht, die unidentifizierte Flugobjekte zeigt. Eines der Videos gibt es etwa auch auf YouTube. Diese Flugobjekte sollen allerdings offiziell nicht als UFOs bezeichnet werden, sondern als „unidentifizierte Luft-Phänomene“ (UAPs) oder „anomale Luftfahrzeuge“ (AAVs). Dass es diese gibt, ist gut dokumentiert und sie werden im Gegensatz zu UFOs nicht mit Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht.

Authentisch

Das Pentagon hat nun laut einem Bericht von „Sciencealert“ die Authentizität des Bild- und Videomaterials bestätigt. Die Sichtung eines dreieckigen, unidentifizierten Flugobjekts der Filmemacher Jeremy Corbell und des Reporters George Knapp wurden vergangenes Jahr online gestellt. Laut dem Pentagon ist das Material authentisch. „Ich kann bestätigen, dass die Fotos und Videos vom Personal der US-Navy stammen“, sagte eine Pentagon-Sprecherin.

Eine entsprechende Taskforce, die sich mit UAPs beschäftige, habe das Material in ihre Untersuchungen aufgenommen, heißt es weiter. Das US-Verteidigungsministerium will allerdings keine weiteren Untersuchungsergebnisse veröffentlichen, wie aus dem Bericht hervorgeht. Diese würden nicht öffentlich diskutiert, heißt es.

Material aus dem Jahr 2019

Das Videomaterial wurde im Juli 2019 an der Küste von San Diego aufgenommen und zeigt ein dreieckiges Flugobjekt, das rund 210 Meter über einem Schiff zu sehen war. Ein ähnliches Objekt war bereits einmal aufgetaucht und zwar in der Nähe der Naval Air Station Oceana im US-Bundesstaat Virginia.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare