FILES-US-AVIATION-BOEING

© APA/AFP/DANIEL SLIM / DANIEL SLIM

Digital Life

Tornado verschiebt Boeing 787 am Flughafen

Ein Boeing 787-9 hat ein Leergewicht von etwa 128 Tonnen. In einem Video ist zu sehen, wie dieser Riesenflieger vom Wind mal einfach so zur Seite geschoben wird.

Der Vorfall ereignete sich am australischen Flughafen Brisbane, der vorige Woche von einem Tornado getroffen wurde. Die Qantas 787 war geparkt und zur Entladung gesichert, als die Sturmwarnung kam. Das Personal musste das Rollfeld evakuieren und sich in Sicherheit bringen.

In dem Video sieht man, dass der Dreamliner nicht nur zur Seite verschoben, sondern sogar kurz angehoben wird. Das Vorderrad wird bei der Aktion um 90 Grad verdreht. Durch den Windschub hat die 787 den Frachtlader gerammt, der neben dem Flugzeug geparkt war. Man sieht auch, dass die Tür zum Frachtraum noch offen ist, weil sich das Personal umgehend in Sicherheit bringen musste.

Die 787 wird nun auf Schäden überprüft. Durch den Zusammenprall des Dreamliners mit dem Frachtlader ist womöglich der Rumpf beschädigt worden. Im Vorjahr gab es einen ähnlichen Unfall, bei dem ebenfalls eine 787 beteiligt war. Durch den starken Wind wurde eine geparkte Airbus A350 in die Seite einer Qatar Airways 787-800 geschoben.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare