SKOREA-GAMING-TECH-ENTERTAINMENT-PLAYSTATION-SONY

© APA/AFP/ED JONES / ED JONES

Games

Sony: PS5 wird 2021 weiterhin schwer lieferbar sein

Seit dem Start der PlayStation 5 sind Lieferprobleme allgegenwärtig. Die Konsole zum regulären Preis irgendwo lagernd zu finden, ist für Kunden oft kaum möglich. Aussicht auf Besserung gibt es aktuell nicht, wie nun auch Sonys Finanzchef Hiroki Totoki gegenüber Investoren erklärte. Zwar wolle man die Lieferungen in den kommenden Monaten steigern, einen markanten Schub bei der Verfügbarkeit dürfe man sich jedoch nicht erwarten, erklärte Totoki laut einem Bericht bei VGC.

Ein Mitgrund für die Verzögerungen ist der weltweite Chipmangel, mit dem die gesamte Branche zu kämpfen hat. Laut Totoki arbeitet Sony aktuell aber an Lösungen für dieses Problem. So könnte man etwa das Design anpassen, um weniger abhängig zu sein.

PS4 soll geschlagen werden

Ziel sei es, die Verkäufe der PS4 nach deren Marktstart zu übertreffen. Jene lagen im zweiten Jahr bei 14,8 Millionen Stück.

Zuletzt hieß es bei der Präsentation der Quartalszahlen, dass die Auslieferungen der PS5 aktuell knapp über denen liegen, bei denen die PS4 zum gleichen Zeitpunkt war. So wurden von der PS5 im selben Zeitraum 7,8 Millionen Stück verkauft, während es bei der PS4 7,6 Millionen waren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare