© Corvus Energy

Produkte

Elektro-Frachtschiff liefert Treibstoff für andere Schiffe

Der "e5" genannte Tanker, der von einem japanischen Konsortium gebaut wird, ist 60 Meter lang. Ironischerweise soll er zum Einsatz kommen, um in der Bucht von Tokio andere Frachtschiffe mit Treibstoff zu betanken, berichtet IEEE Spectrum.

Erstmals soll er im März 2022 eingesetzt werden, wie das Unternehmen Asahi Tanker bekanntgab, das 2 Elektro-Tanker orderte.

3,5-MWh-Akku

Als Akku-Lieferant für den ersten elektrischen Tanker wurde vor kurzem der Hersteller Corvus Energy ausgewählt. Die Lithium-Ionen-Akkus für das Schiff sollen eine Kapazität von 3,5 MWh aufweisen und in etwa die Größe von 40 Tesla-Model-S-Akkus haben, heißt es bei IEEE Spectrum.

Der kanadische Hersteller hat bereits Akkus für mehr als 400 Schiffe ausgeliefert. Ein Viertel davon ist vollelektrisch unterwegs. Der Großteil davon sind Fähren, die in den norwegischen Fjorden Passagiere transportieren.

Der Akku des "e5"-Tankers ist im Vergleich zu anderen Schiffen relativ groß. Die Akku-Kapazitäten sollen in Zukunft noch weiter wachsen. Das 80 Meter lange Containerschiff Yara Birkeland, das Ende des Jahres starten soll, wird etwa ein 9-MWh-System verfügen. Das Kreuzfahrtschiff AIDAPerla, das 3.300 Passagiere fassen soll, wird über 10-MWh-Energiespeichersystem verfügen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!