© Apple

Produkte

Neues iPhone könnte Always-On-Display bekommen

Die Gerüchteküche um das neue iPhone brodelt. Ob es nun 13 heißt, oder Apple einen anderen Namen bevorzugt, ist ebenso unbekannt, wie Informationen über die Ausstattung des neuen Smartphones. Ein Video von EverythingApplePro, das zusammen mit dem Leaker Max Weinbach entstand, enthält nun neue Gerüchte.

Demnach sollen die neuen iPhones mit einem 120-Hz-Display ausgestattet sein, das LTPO-Technologie verwendet, ähnlich dem der Apple Watch. Zeit und Akkustand sollen so permanent sichtbar sein. Sobald man eine Benachrichtigung erhält, soll das Display nicht aufleuchten. Es soll nur noch das Icon der jeweiligen App zu sehen sein.

Verbesserte Kamera und Astro-Fotografie

Das iPhone 13 soll zudem mit einer überarbeiteten Ultraweitwinkel-Linse ausgestattet sein. Sie soll zwar weiterhin eine schlechtere Qualität als die anderen Sensoren haben, Apple arbeite aber daran, sie zu verbessern. Apple soll zudem einen Video-Porträt-Modus einführen und neue Funktionen für die Astro-Fotografie liefern. 

Beim Design der Rückseite könnte Apple beim Pixel 5 (hier im futurezone-Test) abgeschaut haben. Es könnte eine weiche, matte Oberfläche erhalten. Der generelle Look soll sich aber am iPhone 12 orientieren. Die MagSafe-Technologie soll zudem verstärkt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!