FILE PHOTO: A representation of virtual currency bitcoin is seen in front of a stock graph

© REUTERS / Dado Ruvic

Digital Life

Bitcoin-Preis ist eine "tickende Zeitbombe"

Seit seinem Höchststand im April ist es für den Bitcoin-Preis stark nach unten gegangen. Seit einigen Tagen und Wochen kommt der Bitcoin-Preis allerdings nicht mehr vom Fleck und hat sich zwischen 33.000 und 36.000 Dollar eingependelt.

Wie geht es nun weiter? Schlägt der Kurs nach unten oder nach oben aus? Darüber wird derzeit unter Krypto-Fans diskutiert, in welche Richtung es demnächst geht, ist heftig umstritten. Es soll jedenfalls eine Periode eintreten, in der eine hohe Volatilität erwartet wird.

Bitcoin-Chart

Große Schwankungen zu erwarten

Der Bitcoin-Preis sei derzeit eine "tickende Zeitbombe", meint etwa der Bitcoin-Analyst Lark Davis in einem Twitter-Post. Da der Kurs derzeit mehr oder weniger stagniert, prognostiziert Davis für die kommende Zeit größere Bewegungen und Schwankungen. Darauf, ob der Kurs steigen oder fallen wird, lässt sich der Analyst nicht festnageln.

Rauf und runter im Jahr 2021

Aktuell steht Bitcoin bei knapp 33.000 Dollar. Den Höchststand erreichte die Kryptowährung Mitte April mit rund 64.000 Dollar. Den diesjährigen Tiefststand hatte Bitcoin übrigens genau am 1. Jänner. Damals war Bitcoin rund 29.000 Dollar wert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare