© REUTERS / ALY SONG // futurezone

Produkte

Die 6 besten Smartphones unter 350 Euro

Wer ein Smartphone mit passabler Fotoqualität, ausreichend Leistung und halbwegs hochwertigen Bildschirm haben will, sollte mindestens zwischen 250 und 350 Euro einpreisen.

Natürlich gibt es auch für weniger Geld zahlreiche Smartphones. Doch die Erwartungen an solche Geräte sollten niedrig gehalten werden. Wirklich hochwertige Geräte wird man unter 250 Euro kaum finden.

Wir haben die besten Smartphones zusammengefasst, die aktuell für weniger als 350 Euro zu haben sind. (in alphabetischer Reihenfolge)

Nokia X20

Wirklich überzeugen konnte uns das Nokia X20 im futurezone-Test nicht. Ausstattung, Fotoqualität und Display fallen in diesem Preisbereich hinter die Konkurrenz zurück. Dennoch kann das Nokia X20 mit anderen Werten überzeugen.

Die Akku-Laufzeit ist vergleichsweise gut und liegt über dem Durchschnitt. Ebenso positiv aufgefallen ist das Betriebssystem, das dem Stock-Android ziemlich nahekommt.

Außerdem gibt Nokia eine recht lange Update- bzw. Upgrade-Garantie: Insgesamt soll das Gerät 3 Jahre lang mit Android-Upgrades versorgt werden. Das bedeutet, dass das Handy sogar noch Android 14 erhalten soll. Weiters werde das Smartphone 3 Jahre lang die monatlichen Security-Updates erhalten.

Zu haben ist das Nokia X20 zu einem Preis von 315 Euro.

OnePlus Nord CE 5G

Das Nord CE 5G von OnePlus fällt durch seinen niedrigen Preis auf. Gleichzeitig kann das Smartphone aber auch mit hochwertigen Spezifikationen aufwarten. Es ist beispielsweise mit einem 6,43 Zoll großen AMOLED-Display ausgestattet, dessen Refresh-Rate 90 Hz beträgt.

Abseits gibt es einen großen Akku mit 4.500 mAh, eine recht hohe Ladeleistung von 30 Watt, einen 3,5mm Kopfhöreranschluss und eine 64-MP-Hauptkamera. Außerdem ist das OnePlus-Handy 5G-fähig.

Wer das OnePlus Nord CE 5G haben will, muss mindestens 295 Euro auf den Tisch legen.

Poco F3

Die Poco-Phones von Xiaomi stehen seit jeher für hochwertige Handys zu einem vergleichsweise niedrigen Preis - so auch das Poco F3. Es ist mit einem 6,67 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer Refresh-Rate von 120 Hz ausgestattet.

Angetrieben wird es von einem Snapdragon 870 5G. Mit diesem Chipset ist das Poco F3 5G-fähig. Darüber hinaus gibt es eine 48-MP-Kamera und einen 4.520 mAh großen Akku, der sich mit 33 Watt laden lässt.

Zu haben ist das Poco F3 ab einem Preis von 324 Euro.

Realme GT Neo 2

Ein recht junger Mitspieler auf dem Handymarkt ist Realme. Laut eigenen Angaben ist Realme die derzeit am schnellsten wachsende Smartphone-Marke. Die Realme-Geräte sind meist im unteren und mittleren Preisbereich angesiedelt, können dort aber mit zum Teil herausragenden Spezifikationen punkten.

Das Realme GT Neo 2 kommt beispielsweise mit einem 6,62 Zoll großen AMOLED-Screen, der eine Refresh-Rate von 120 Hz und eine besonders hohe Peak-Helligkeit von 1.300 nits aufweist.

Davon abgesehen gibt es einen Snapdragon 870 5G, eine 64-MP-Hauptkamera und einen 5.000-mAh-Akku, der sich mit 65 Watt besonders schnell laden lässt.

Der Kostenpunkt beim Realme GT Neo 2 liegt bei 346 Euro.

Samsung Galaxy A52

Auch Samsung ist stark vertreten im Mittelklasse-Segment, zum Beispiel mit dem Samsung Galaxy A52. Es zeichnet sich unter anderem durch einen hochwertigen 90-Hz-AMOLED-Screen aus, der eine Diagonale von 6,5 Zoll aufweist. Das Handy hat einen Wasserschutz gemäß IP67.

Mit dabei ist ein leistungsstarker Snapdragon-Chip, eine 64-MP-Kamera mit insgesamt 4 Objektiven sowie ein 3,5mm Kopfhöreranschluss und eine vergleichsweise hohe FotoqualitätDer Preis des Samsung Galaxy A52 liegt bei 325 Euro.

Etwas hochwertiger und nur knapp über 350 Euro zu haben, ist das Samsung Galaxy A52s 5G. Hier hat das AMOLED-Display eine Refresh-Rate von 120 Hz, der Prozessor ist etwas stärker (Snapdragon 778G 5G) und WiFi 6 sowie 5G sind an Bord. 

Bei der Kamera, Gewicht, Größe, Akku und all den anderen Spezifikationen sind die beiden Geräte komplett gleich. Der Preis des Samsung Galaxy A52s 5G liegt derzeit bei 354 Euro

Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE

Das Mittelklasse-Phone von Xiaomi hat im futurezone-Kurztest einen guten Eindruck hinterlassen. Hervorgestochen sind dabei das geringe Gewicht und die vergleichsweise hohe Fotoqualität.

Außerdem verfügt das Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE über einen 6,55 Zoll großen AMOLED-Screen mit einer Refresh-Rate von 90 Hz und einem Snapdragon 778G. Der 4.250-mAh-Akku lässt sich mit maximal 33 Watt aufladen.

Der Preis des Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE beträgt derzeit 344 Euro.

WARUM WIR PARTNERLINKS EINSETZEN

Unsere Artikel entstehen in redaktioneller Unabhängigkeit. Die futurezone kann aber eine Provision erhalten, wenn ihr über einen der verlinkten Shops etwas kauft. Was das bedeutet, erfahrt ihr hier.

Wie wir die Liste erstellt haben

Wir haben uns nicht nach den Preisempfehlungen der Hersteller gerichtet, sondern nach den aktuellen Handelspreisen auf Online-Preisvergleichsportalen. Die angegeben Preise können also von Tag zu Tag leicht variieren. Die Reihenfolge der Smartphones ist alphabetisch geordnet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Florian Christof

FlorianChristof

Großteils bin ich mit Produkttests beschäftigt - Smartphones, Elektroautos, Kopfhörer und alles was mit Strom betrieben wird.

mehr lesen Florian Christof

Kommentare