FILE PHOTO: Edward Snowden speaks via video link during a news conference in New York

© REUTERS / Brendan McDermid

Digital Life

Snowden-Kunstwerk als NFT für 5,5 Millionen Dollar versteigert

Ein Porträt des 37-Jährigen, das sich zwischen den Seiten eines amerikanischen Gerichtsdokuments abzeichnet, wurde für umgerechnet 5,5 Millionen Dollar (rund 4,6 Mio Euro) in der Digitalwährung Ethereum gekauft.

Snowden bedankte sich am Freitag via Twitter bei den Bietern. Der Erlös geht an die Stiftung Freedom of Press, die er seit 2017 führt.

Gerichtsdokumente mit Snowden-Porträt

Das für Snowdens Porträt genutzte Justizdokument bezieht sich auf eine Gerichtsentscheidung, die die Sammlung von Telefondaten durch die NSA im eigenen Land für widerrechtlich erklärte.

Hype um NFTs

Snowden verkaufte das Werk als sogenanntes NFT (non-fungible token). Das ist eine Art digitales Echtheitszertifikat: Es kann zwar beliebig viele identische Kopien des Porträts geben, aber nur diese eine kann als das Original gelten.

NFT erleben gerade einen Boom: So wurde vor kurzem eine damit verknüpfte Kopie einer Collage des Digitalkünstlers Beeple für gut 69,3 Millionen Dollar versteigert. Der erste jemals abgesetzte Tweet des Twitter-Gründers bracht 2,9 Millionen Dollar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare