© ConcernedApe

Games

10 Games für Android und iOS mit Gamepad-Support

Es ist die ewige Debatte: PC gegen Konsole. Während PC-Spieler nicht verstehen können, warum man sich um viel Geld eine Konsole kauft, die nie auf dem neuesten Stand der Technik ist, können eingefleischte Konsolen-Fans die Hardware-Obsession der PC-Gefolgschaft nur schwer nachvollziehen.

Indes beide Lager, durch Knappheit der Grafikarten auf der einen sowie fehlender Next-Gen Konsolen auf der anderen Seite, momentan mit der Hardware kämpfen müssen, zockt im Hintergrund eine stille dritte Partei genüsslich ihre Spiele.

Dank immer stärkeren Prozessoren, die in Smartphones und Tablets gleichermaßen werkeln, lässt es sich auch auf mobilen Endgeräten mittlerweile gut zocken.

In den letzten Jahren führte außerdem die native Unterstützung von Gamepads, also etwa den Controllern von Playstation und Xbox, zu einem weiteren Schub am mobilen Gaming-Markt. Dank Gamepad-Unterstützung macht es etwa in Sachen Komfort kaum noch einen Unterschied, ob auf Konsole oder Smartphone gespielt wird.

Crossy Road

Geboren für Smartphone und Tablet, steckt Crossy Road nicht nur dank Gamepad-Support so manches Konsolen-Spiel in die Tasche. Der kurzweilige Endlos-Runner ist für alle Altersschichten geeignet und lässt sich alleine oder gegen Freunde und Familie auf dem Splitscreen spielen.

In Crossy Road suchen wir uns aus unzähligen Spielfiguren die passende aus und schicken diese durch den gefährlichen Alltag. Es gilt stark befahrene Straßen, Bahngleise und Flüsse zu überqueren. Dabei sollten wir uns aber weder überfahren, noch von der Strömung mitreisen lassen.

Als zusätzliche Schwierigkeit dürfen wir uns außerdem nicht allzu viel Zeit lassen. Die Geier warten nämlich schon darauf uns mitnehmen zu können.

Crossy Road ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Stardew Valley

Wer auf der Suche nach einem entspannten Moment auf der Couch ist, ist bei Stardew Valley an der richtigen Adresse. Spieler übernehmen hier eine Farm, die nach dem eigenen Geschmack bespielt werden kann.

Wir haben die Möglichkeit ein oder 2 Hühner zu halten und ein paar Pflanzen zu züchten. Wer lieber All-In geht, kann aber auch ein kleines Imperium aufbauen. Wir können unzählige Tiere züchten, saisonale Produkte anbauen oder einfach nur mit den Bewohnern des Dorfs plaudern. Wer keine Lust auf Farming hat, kann aber auch auf Schatzsuche gehen oder entspannt am Meer angeln.

Auch bei Stardew Valley ermöglicht der Controller vor allem das entspannte Zocken auf der Couch, ohne das Smartphone ständig hochhalten zu müssen.

Stardew Valley ist um 5,49 Euro für iOS und 4,69 Euro für Android erhältlich.

Minecraft

Auch der Klassiker Minecraft unterstützt auf mobilen Endgeräten das Zocken mit dem Controller. Während die Version für iOS und später auch Android anfangs nur sehr eingeschränkt mit der PC-Version vergleichbar war, muss sich der mobile Ableger heute nicht mehr verstecken.

Seit 2017 harmonieren die verschiedenen Plattformen miteinander und unterstützen Crossplay über fast alle Geräte hinweg. Ein Speicherstand lässt sich so auf dem PC starten und später auf dem Smartphone fortsetzen.

Wir haben die Wahl in den entspannten Baumodus einzutauchen oder im Überlebenskampf gegen Creeper und Co. zu kämpfen.

Minecraft ist um 7,99 Euro für iOS und 6,99 Euro für Android erhältlich.

Bridge Constructor Portal

Bridge Constructor Portal ist ein Crossover zwischen den beliebten Spielen Bridge Constructor und Portal. Das Puzzle-Game bedient sich dabei hauptsächlich der Mechanik von Bridge Constructor.

Es gilt eine möglichst stabile Brücke zu bauen, um unser Fahrzeug auf die andere Seite der Schlucht zu bringen. Ausgestattete mit unterschiedlichsten Materialien in begrenzter Stückzahl ist der Weg zur befahrbaren Brücke aber nicht immer eindeutig.

Dank des Crossover mit Portal bekommen wir zusätzlich Portale zur Verfügung gestellt, die das Unterfangen manchmal leichter machen, oft aber auch noch komplizierter.

Bridge Constructor Portal ist um 5,49 Euro für iOS und Android erhältlich.

GRID Autosport

Gerade für Rennspiele zahlt sich die Gamepad-Unterstützung besonders aus. Während die mobilen Varianten grafisch gut mit ihren großen Vorbildern mithalten können, ist die Steuerung ein eher leidiges Thema.

Mit virtuellen Joysticks und Bewegungssteuerung fehlt es an der notwendigen Präzision. GRID Autosport bietet uns mehr als 100 Fahrzeuge und Rennstrecken an, die mit einem Bluetooth-Controller voll ausgereizt werden können. In Drag-, Drift-, Tourenwagen- und Langstreckenrennen können wir uns hier sowohl on-, als auch offline mit anderen messen.

Um keine Langweile aufkommen zu lassen, gibt es außerdem einige Schwierigkeitsgrade zur Auswahl, die teilweise frustrierend schwer sind.

GRID Autosport ist um 10,99 Euro für iOS und Android erhältlich.

DOOM

Doom gilt als Mutter des FPS-Genres. Der Klassiker aus 1993 wird heute noch gerne gespielt und bekommt fast 30 Jahre später auch auf mobilen Endgeräten noch neue Updates. Erst kürzlich erweiterte Bethesda das FPS-Game um Gamepad-Support.

Spieler haben nun die Möglichkeit auch mit kompatiblen Controllern in der klassischen Welt zu spielen. In der Rolle eines Space Marines kämpfen wir nach einem fehlgeschlagenen Teleportationsexperiment gegen Kreaturen aus der Hölle.

Während die Soundkulisse nicht ganz mit dem Original mithalten kann, spielt sich Doom auch auf Smartphone und Tablet wie damals.

DOOM ist um 5,49 Euro für iOS und Android erhältlich.

Fortnite

Fortnite, der beliebteste Shooter der vergangenen Jahre, ist heute noch hoch im Kurs. Während auch die Konkurrenz in Form von Call of Duty und PUBG Controller unterstützen, wird vor allem die Umsetzung bei Fortnite als Paradebeispiel herangezogen.

Sowohl Xbox- als auch Playstation-Controller werden unterstützt und verschaffen uns im Kampf gegen andere Spieler mit virtueller Steuerung einige Vorteile. Während Crossplay nicht vorhanden ist, unterscheidet sich das Spiel sonst nicht von den großen Vorbildern auf PC und Konsole.

Fortnite ist kostenlos für Android erhältlich. Aufgrund des laufenden Rechtsstreites mit Apple ist die iOS-Version momentan nicht erhältlich.

Grand Theft Auto: San Andreas

Wer es actiongeladen braucht, bekommt bei GTA San Andreas die volle Dröhnung. Das beliebte Spiel aus der noch beliebteren Franchise ist seit einigen Jahren auch auf dem Smartphone vertreten und macht auch hier eine gute Figur.

Während die virtuelle Steuerung nicht sonderlich beliebt ist, entsteht dank Gamepad-Support das Konsolen-Feeling. Autodiebstahl, Gangkriege und Autorennen stehen hier an der Tageordnung.

Dank der umfangreichen Missionen sind wir mit San Andreas nicht nur einen Tag, sondern gleich mehrere Wochen beschäftigt.

Grand Theft Auto: San Andreas ist um 7,99 Euro für iOS und Android erhältlich.

Thimbleweed Park

In Thimbleweed Park bekommen wir eine Mischung aus Nostalgie und moderner Umsetzung. Erschaffen von LucasArts, den Machern von Monkey Island und Maniac Mansion, erhalten wir eine spannende Story in frischer Optik.

Das Point-and-Click Adventure bietet einen mysteriösen Mordfall, den es aufzuklären gilt. Eher ungewöhnlich für das Genre bietet auch dieses Spiel Gamepad-Support an. Während die Steuerung über den Touchscreen hier ebenso gut funktioniert, ist das Spielen via Gamepad vor allem für bequemes Zocken geeignet.

Thimbleweed Park ist um 10,99 Euro für iOS und 9,99 Euro für Android erhältlich.

Steam Link

Gerade für PC-Spieler ist Steam-Link eine sehr interessante Alternative. Wer in Steam gekaufte PC-Games auch auf Smartphone und Tablet zocken möchte, kann das diese auch einfach direkt übertragen.

Die App Steam Link ermöglicht uns hier das Streaming unzähliger Spiele direkt auf ein mobiles Endgerät. Die Rechenleistung findet dabei vollständig auf dem PC statt, gezockt wird aber auf dem Smartphone.

Um die Spiele auch ordentlich zocken zu können ist ein Gamepad fast schon Pflicht. Unterstützt werden gängige Controller wie etwa von Playstation und Xbox.Um das Spielerlebnis so flüssig wie möglich zu gestalten, empfiehlt sich aber der Einsatz einer Ethernet-Verbindung zum PC sowie die Nutzung von 5-GHz-WiFi für das mobile Endgerät.

Steam Link ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare